Sommer, Sonne, Beachreads | 10 Bücher, die in eurer Strandtasche nicht fehlen dürfen

Sommer, Sonne, Beachreads | 10 Bücher, die in eurer Strandtasche nicht fehlen dürfen

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber sobald die Tage wärmer und die Nächte länger werden, sprich der Sommer mit schnellen Schritten immer näher rückt, wächst meine Lust auf sommerliche Urlaubslektüre bis ins Unermessliche. Und genau deshalb habe ich mal ein wenig das Internet durchforstet und bin auf einige sommerliche Bücher gestoßen, von denen ich mir das ein oder andere diesen Sommer definitiv vornehmen möchte. Ein paar davon habe ich sogar bereits gelesen, möchte sie euch dennoch gerne in dieser Liste noch einmal mit aufführen.

Wenn ihr selbst noch Buchtipps für den Sommer habt, Bücher über das Reisen, das Meer, den Strand oder einfach nur über eine sommerliche, wundervolle Liebesgeschichte, dann schreibt sie mir sehr gerne in die Kommentare!

 

Gehen, um zu bleiben – Anika Landsteiner

Wie weit müssen wir fahren, um irgendwann einmal anzukommen? Die Antwort auf diese Frage muss jeder selbst herausfinden, doch das Wichtigste ist erst einmal das Losfahren. Denn wer nicht wegfährt, kann auch nicht heimkommen. Für Anika Landsteiner ist Reisen eine Herzensangelegenheit, die sie bereits um die ganze Welt geführt hat. Nur wenn man das warme Nest zu Hause verlässt, kann man sich für die Welt öffnen und das entdecken, was man liebt – auch wenn es manchmal mit Strapazen verbunden ist.

Meins dazu: Ich habe das Buch bereits letztes Jahr gelesen und war absolut begeistert. Seither gehört es zu meinen absoluten Herzensbüchern und immer, wenn mich das Fernweh packt, lese ich ein paar Zeilen daraus. Anika ist eine unglaublich inspirierende junge Frau und ich kann dieses Buch wirklich jedem nur ans Herz legen, besonders jenen, die für ihr Leben gerne reisen und die Welt erkunden.


Der Sommer, in dem wir das Leben neu erfanden – Fabio Genovesi

Es gibt diese Wellen, die aus dem Nichts kommen und dein ganzes Leben durcheinanderwirbeln. Dies geschieht Luna, als ihrem Bruder Luca beim Surfen etwas Schreckliches zustößt. Doch da findet sie am Strand geheimnisvolle Botschaften, die offenbar von Luca stammen, und sie trotzt der Hoffnungslosigkeit: Mit der chaotischsten Mutter, dem trägsten Lehrer, dem altklügsten Jungen und dem garstigsten Opa der Welt stürzt sie sich in ein irrwitziges Abenteuer. Und zwischen antiken Legenden, Geistern der Vergangenheit und Botschaften des Meeres stolpert die Gruppe auf ihrem Roadtrip auch über all die kleinen und großen Wunder des Lebens.

Meins dazu: Als ich die Inhaltsangabe las wusste ich, ich muss dieses Buch lesen. Es klingt nach einer abenteuerlichen und sommerlichen Geschichten, gefüllt mit jede Menge faszinierender Figuren. Ich bin super gespannt auf dieses Buch.


Ein Sommer und vier Tage – Adriana Popescu

Sich mal so richtig verknallen! Das wär‘s, denkt sich die 16-jährige Paula, der ihr wohlbehütetes Leben manchmal ganz schön auf die Nerven geht. Lernen, lernen, lernen und dann Karriere machen, das kann doch nicht alles sein! Paula würde viel lieber ferne Länder bereisen, ein richtiges Abenteuer erleben und sich mal so richtig, richtig verlieben. Als sie während der Busfahrt nach Amalfi ins Sommerferienlager versehentlich an einer norditalienischen Raststätte zurückgelassen wird – ausgerechnet mit dem süßesten Typen der Gruppe –, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und lässt sich für vier köstliche, völlig losgelöste Tage mit ihm allein durch Italien treiben … Tanzen im Mondschein am Strand all inclusive.

Meins dazu: Ich habe bisher erst ein Buch der Autorin gelesen und mochte es wirklich sehr und auch wenn sich der Klappentext doch sehr nach Klischees anhört und ich das ja eigentlich gar nicht so mag, kann ich Büchern, in denen es um Reiseabenteuer in Italien geht, einfach nicht widerstehen. Ich liebe dieses Land unglaublich, war letztes Jahr selbst erst auf meinem eigenen Abenteuer dort und werde mir eben aus diesem Grund dieses Buch mal etwas genauer anschauen.


Der Eismacher – Ernest van der Kwait

Im Norden Italiens, inmitten der malerischen Dolomiten, liegt das Tal der Eismacher, in dem sich die Einwohner auf die Herstellung von Speiseeis spezialisiert haben. Giuseppe Talamini behauptet gar, die Eiscreme wurde hier erfunden. Und er muss es wissen, schließlich haben sich die Talaminis seit fünf Generationen dieser Handwerkskunst verschrieben. Jedes Jahr im Frühling siedeln sie nach Rotterdam über, wo sie während der Sommermonate ein kleines Eiscafé betreiben. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: zartschmelzendes Grappasorbet, sanftgrünes Pistazieneis, zimtfarbene Schokolade. Dennoch beschließt der ältere Sohn Giovanni, mit der Familientradition zu brechen, um sein Leben der Literatur zu widmen. Denn er liebt das Lesen so sehr wie das Eis. Bis ihn eines Tages sein Bruder aufsucht: Luca, der das Eiscafé übernommen hat, ist inzwischen mit Sophia verheiratet, in die beide Brüder einst unsterblich verliebt waren. Und er hat eine ungewöhnliche Bitte …

Meins dazu: Wie gesagt liebe ich Italien und ich liebe Eis, natürlich landete dieses Buch innerhalb weniger Sekunden auf meiner Wunschliste. Es klingt einfach so herrlich schön. Ich kann es kaum erwarten, es zu lesen. Ich bin sehr gespannt drauf.


Shark Club – Ann Kidd Taylor

An einem Sommermorgen erlebt die zwölfjährige Maeve an einem Strand in Florida zwei Dinge, die ihr Leben für immer verändern: Sie küsst Daniel, ihre erste große Liebe. Und sie wird von einem Hai gebissen. Achtzehn Jahre später reist Maeve als Meeresbiologin um die Welt und erforscht das Verhalten von Haien. Doch an ihrem dreißigsten Geburtstag kehrt sie zurück in das Hotel ihrer Großmutter, in dem sie aufwuchs. Und an den Strand, den sie noch immer mit Daniel verbindet. Als sie dort einem kleinen Mädchen begegnet, wird ihr klar, dass sie nicht ewig fliehen kann. Vor ihrer Vergangenheit, vor der Liebe – und vor dem Mann, der ihr Herz brach.

Meins dazu: Dank des Penguin Verlages wartet dieses Buch bereits zu Hause auf mich. Ich habe bereits auf meinem Instagram Account etwas mehr über das Büchlein erzählt und ich finde es klingt einfach großartig, genau das, was man braucht, wenn man schön am Strand oder am See liegt.


Fünf am Meer – Emma Sternberg

Es zieht Linn den Boden unter den Füßen weg, als sie ihren Verlobten in flagranti erwischt. Aber dann erfährt sie, dass sie geerbt hat – und findet sich in einem Haus in den Hamptons wieder, direkt am Meer. Die Bewohner, fünf lebenslustige Senioren, wachsen Linn bald ans Herz, genauso wie die gemeinsamen Granatapfel-Manhattans und die Storys über ihre glamouröse Tante Dorothy. Doch dann taucht dieser attraktive Journalist auf, der noch ein bisschen mehr zu wissen scheint …

Meins dazu: Bereits im letzten Jahr bin ich immer mal wieder um dieses Buch herumgeschlichen, gekauft habe ich es allerdings bisher noch nicht. Ich habe schon von Lesern gehört, die es wirklich mochten, andere wiederum fanden es nicht wirklich überzeugend. Dennoch denke ich, dass ich es dieses Jahr mal in Angriff nehmen werde. Der Klappentext hat mich einfach absolut überzeugt.


Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek – David Whitehouse

Bobby Nusku fristet seine Tage damit, Haare, Kleidungsstücke und weitere Spuren seiner verschwundenen Mutter zu sammeln und zu archivieren. Er fühlt sich im Haus seines grobschlächtigen Vaters und dessen wasserstoffblonder Freundin ziemlich einsam, besonders nachdem sein einziger Freund Sunny eines Tages wie vom Erdboden verschluckt ist. Die Freundschaft zum Nachbarsmädchen Rosa und ihrer Mutter Val, die Putzfrau in einem Bücherbus ist, gibt ihm Hoffnung und macht ihm Mut, sich gegen sein Schicksal aufzulehnen. Als alles drunter und drüber geht, machen sich Val, Rosa und Bobby gemeinsam mit dem sympathischen Outlaw Joe auf eine verrückte Reise mit Vals Bücherbus quer durch England. Im Gepäck haben sie nur das Nötigste: ihre Freundschaft und eine Menge guter Bücher.

Meins dazu: Also wenn dieses Buch kein Muss ist für uns Buchblogger, dann weiß ich auch nicht. Reisen und Bücher? Eine perfektere Kombination gibt es wohl kaum. Dieses Buch werde ich mir ganz bestimmt demnächst zulegen. Ich bin so unendlich gespannt darauf.


Mein italienischer Vater – Anika Landsteiner

Laura bricht ohne groß nachzudenken auf nach Apulien. Ihre Mutter ist gerade gestorben, ihre große Liebe zerbrochen. Jetzt will sie zu ihrem Vater, irgendwo muss es doch auf dieser Welt einen Ankerpunkt geben. Laura war elf als sie ihn zum letzten Mal gesehen hat, ihre Mutter hatte ihn früh verlassen, diesen Kerl aus einem süditalienischen Dorf. Mit ihrer Ankunft bringt Laura dort alles durcheinander: Emilio sitzt im Rollstuhl, an seiner Seite Gianna, die ihn schon immer geliebt hat. Das Auftauchen der Tochter könnte ihr Glück zerstören. Und dann ist da noch Luca, der mehr als fasziniert ist von Laura und alles noch komplizierter macht. Wird Laura in der fremden Heimat finden, wonach sie sucht?

Meins dazu: Ich hatte ja oben bereits erwähnt, dass ich ein großer Fan bin von Anika, sowohl von ihr als Bloggerin, als auch von ihr als Autorin und Mensch. Ihr neues Buch, welches bald erscheint, musste daher sofort auf meine Wunschliste. Ich bin so unglaublich gespannt auf dieses Buch, ihr glaubt gar nicht wie sehr.


Love & Gelato – Jenna Evans Welch

Das Land von Gelato und Amore! Doch Lina ist nicht in Urlaubsstimmung. Sie ist nur in die Toskana gereist, um ihrer Mutter den letzten Wunsch zu erfüllen. Aber dann findet sie das alte Tagebuch ihrer Mom, das von deren Zeit in Italien erzählt. Plötzlich erschließt sich Lina eine Welt aus romantischen Kunstwerken, magischen Konditoreien – und heimlichen Affären. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte und ein Geheimnis, das nicht nur ihr Leben verändern wird …

Meins dazu: Schon im letzten Jahr habe ich immer mal wieder von diesem Buch berichtet, da ich es einfach so unglaublich liebe. Es gehört zu meinen absoluten Sommer-Herzensbüchern und kann es jedem, der Italien mag und auf Schnitzeljagden steht, nur empfehlen.


Eat Pray Love – Elizabeth Gilbert

Elizabeth beschließt, ganz von vorne anzufangen. Sie lässt New York hinter sich und tritt die Reise ihres Lebens an: Dolce Vita in Italien, Meditationslehre in einem indischen Ashram und schließlich die glückliche Balance zwischen innerem und äußerem Glück auf Bali.

Meins dazu: Das Buch hatte ich mir bereits letztes Jahr gekauft, da ich es unbedingt nach meinem Italien Abenteuer lesen wollte. Dazu gekommen bin ich aber irgendwie nicht, deshalb möchte ich das Buch definitiv diesen Sommer lesen und ich freue mich schon sehr drauf, da viele Leser, die ich privat kenne, absolut begeistert sind von dem Buch und es mir immer wieder ans Herz legen.

INSTAGRAM | FACEBOOK | YOUTUBE | GOODREADS

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier. Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor!

Loading Likes...
Ivonne

Willkommen! Mein Name ist Ivonne, aber alle nennen mich Ivy und ich bin reisebegeistertes Fangirl. Bücher, Filme und Serien beherrschen mein Leben. Wenn ich nicht gerade irgendwo in der realen Welt unterwegs bin, verbringe ich meine Zeit am liebsten auf dem Sofa mit Buch und Katze. Sollte ich dort nicht zu finden sein, bin ich wahrscheinlich gerade als Schattenjäger auf der Jagd nach irgendwelchen Dämonen, trinke in Stars Hollow bei Luke einen Kaffee oder mache gemeinsam mit Emma Swan Storybrooke unsicher.

6 Kommentare

  1. 23. April 2018 / 10:19 am

    Liebe Ivy,
    das ist ja eine coole Idee, danke für die Tipps! 🙂

    Ich habe beim Lesen ehrlich gesagt auf Love & Gelato gewartet, hihi.
    Dass du das Buch sehr magst weiß ich ja, genau so geht’s mir auch.
    Ein richtig schöner sommerlicher, süßer Schmöker. <3

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Ivonne
      Autor
      24. April 2018 / 8:13 am

      Vielen Dank liebe Nicci, freut mich, dass dir der Beitrag gefällt hihi

      und jaaa Love & Gelato darf natürlich nicht fehlen, es ist einfach so ein schönes Buch. Ich denke ich muss es bald noch mal rereaden 🙂 Aber ich freue mich jetzt erst mal auf den zweiten Band, der bald erscheint hihi

      Liebste Grüße
      Ivy

  2. 26. April 2018 / 9:56 pm

    Hallo Ivy,

    eine coole Post-Idee 🙂

    “Ein Sommer und vier Tage” habe ich letztes Jahr gelesen. Hat mir nicht so gut gefallen, obwohl ich Adriana Popescu eigentlich mag. Ich fand das Buch ein bisschen zäh und die beiden Protagonisten hatten irgendwie keine “Chemie”.

    “Fünf am Meer” kenne ich ebenfalls. War ganz nett für zwischendurch, hat mich aber nicht wirklich vom Hocker gerissen. Meine Mutter hingegen war ganz begeistert davon.

    “Gehen, um zu bleiben” und “Der Sommer, in dem wir das Leben neu erfanden” muss ich mir merken. Die klingen spannend.

    Viele Grüße,

    Steffi

    • Ivonne
      Autor
      27. April 2018 / 8:46 am

      Liebe Steffi,

      danke dir für dein Kommentar <3

      Ich kenne von Adriana Popesco bisher auch erst ein Buch, allerdings habe ich schon öfter gehört, dass "Ein Sommer und vier Tage" nicht sooo gut sein soll, es klingt auch ziemlich klischeebeladen und daher eigentlich wie ein Buch, wie ich sie eigentlich nicht mag aber mal abwarten 🙂

      "Gehen, um zu bleiben" kann ich dir wirklich nur ans Herz legen, besonders wenn du gerne verreist und von fernen Ländern träumst ... Anika hat einfach so eine inspirierende Art an sich, ich liebe dieses Buch!

      Liebste Grüße
      Ivy

  3. 19. Mai 2018 / 12:34 pm

    Danke für die Empfehlungen!
    Auf “Gehen um zu bleiben” bin ich vor einiger Zeit gestoßen und möchte es seitdem unbedingt lesen, “Ein Sommer und vier Tage” kenne ich schon und es ist wirklich die perfekte Sommerlektüre. Von den anderen klingen aber auch einige wirklich gut und zumindest “Shark Club” ist auf meiner Wunschliste gelandet.
    Italien scheint ja ein ziemlich durchgehendes Motto der Liste zu sein, das verbindet man aber auch zwangsläufig mit Sommer und Urlaub 🙂
    Liebe Grüße und schönes Wochenende!

    • Ivonne
      Autor
      20. Mai 2018 / 10:10 am

      “Gehen um zu bleiben” ist einese meiner absoluten Herzensbücher. Ihc kann es dir wirklich nur empfehlen, es ist so ein großartiges und vor allen Dingen inspirierendes Buch <3

      Liebste Grüße
      Ivy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.