10 Dinge, die ich zuletzt gegoogelt habe

Vor einiger Zeit, habe ich – inspiriert durch einen lustigen Vorfall auf der Arbeit – einen Beitrag über 10 Dinge geschrieben, die ich zuletzt gegoogelt habe. Seither ist bereits wieder einiges an Zeit vergangen und ich dachte, wieso nicht noch einen solchen Beitrag schreiben? Wofür ich Google generell so nutze? Hauptsächlich auf der Arbeit, natürlich, zum Beispiel dann, wenn ich keine Lust habe, mich durch irgendwelche Gesetzestexte zu wälzen, kann Google schon mal ganz nützlich sein. Doch auch privat nutze ich Google sehr viel, sei es nun um zu herauszufinden, woher ich diese eine Synchronstimme kenne, wann die nächste Staffel meiner Lieblingsserie raus kommt, oder wo es etwas ganz bestimmtes zu kaufen gibt. Ich mag solche Beiträge sehr gerne, finde sie nicht nur spannend und interessant, sondern teilweise auch wirklich amüsant. Meine Bloggerkolleginnen Sarah und Nicci haben sich dieser Beitragsidee bereits angeschlossen und ihr seid natürlich ebenfalls herzlich eingeladen, mitzumachen. Gerne dürft ihr mir hierzu dann eure Beiträge in den Kommentaren verlinken.

1. 4OCEAN

4Ocean ist eine Organisation, die sich ganz gezielt für den Kampf gegen den Plastikmüll in unseren Weltmeeren einsetzt. Erstmalig aufmerksam auf diese Organisation wurde ich durch Sandra. Jeder kennt wohl ein paar Organisationen wie diese, zumindest wenn man sich ein wenig mit dieser Thematik beschäftigt, diese allerdings war mir bis dato noch völlig unbekannt. Ich habe daher – wie immer, wenn ich auf etwas aufmerksam wurde, das mich bewegt – jede Menge Recherche betrieben. Genau deshalb wird es auch in den nächsten Wochen einen konkreten Beitrag zu diesem Thema geben. Ihr dürft also gespannt sein.

2. NEW YORK HELIKOPTER FLUG

Für mich geht es bald zurück in meine Herzensstadt. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich darüber freue. Jedes Mal wenn ich daran denke, dass ich schon bald zurück sein werde in meiner zweiten Heimat, vergieße ich regelrechte Wasserfälle an Glückstränen. Es gibt eine Sache dort, die ich noch nie getan habe aber – trotz meiner ganz schrecklichen Flugangst – schon immer mal tun wollte: einen Helikopter Flug. Ich habe mich daher online schon mal ein wenig schlau gemacht bezüglich der Preise, Fluglänge, etc. pp, werde wohl aber die nächste Zeit noch ein wenig häufiger nach irgendwelchen Angeboten suchen in der Hoffnung, dass ich fündig werde. Mal schauen ob es was wird, wenn nicht, dann hebe ich mir das fürs nächste Mal auf.

3. INSIDER TIPPS BUDAPEST 

In knapp 1,5 Wochen geht es für mich nach Budapest, worauf ich mich schon unglaublich freue. Bevor ich einen neuen Ort besuche, google ich immer nach irgendwelchen Insidertipps und Hot Spots, gerade auf (Reise-) Blogs wird man dort sehr häufig fündig. Allerdings habe ich mir erst einmal einen grobe Überblick verschafft und werde mich wohl an dem Wochenende, kurz bevor das Abenteuer los geht, intensiv vor den Laptop setzen und mir eine Liste mit den Orten zusammenstellen, die ich unbedingt sehen möchte.

4. DAN CAPLAN

Im Radio (einem lokalen Radiosender) kam letztens das Thema Rassismus auf, ausgelöst durch eine Erfahrung, die der Sänger Dan Caplan machen musste. Dan Caplan ist afro-amerikanischer Abstammung, mithin schwarz. Er berichtete auf Twitter, dass er im Zug einer älteren Dame seinen Platz angeboten hat. Es war sehr heiß und er schwitzte stark und die Dame hatte nichts besseres zu tun als ihn zu fragen, ob er denn die Hitze nicht gewöhnt sei, offenbar davon ausgehend, dass er aufgrund seiner Hautfarbe doch eine solche Hitze gewöhnt sein muss. Dan Caplan hat das Ganze ziemlich cool kommentiert und mit einem „Nein, ich wurde hier (in England) geboren“ abgetan. Mich hat das Ganze sehr schockiert und dennoch war ich beeindruckt von seiner Coolness und seiner schlagfertigen Antwort. Da ich seinen Namen bis dato noch nicht gehört hatte, musste ich ihn natürlich sofort googeln, um mir auch was von seiner Musik anzuhören und ich muss sagen, mir gefällt sie sehr gut. Ich denke er hat jetzt einen Fan mehr.

5. WM 2018

Das ist wohl das, was ich in den letzten Wochen am häufigsten gegoogelt habe, ja, auch nachdem Deutschland rausgeflogen ist. Ich habe – sofern die Spiele nicht in meine Arbeitszeit fielen – jedes Spiel mit Interesse und Aufregung verfolgt. Ich schaue mir auch super gerne die Statistiken an und informiere mich immer gerne im Voraus, welches Team als nächstes spielt etc. pp. Mein Bruder lacht mich immer aus, meint, die Kicker App wäre doch viel besser, allerdings fahre ich mit Google ganz gut haha und es kostet definitiv weniger Speicher auf meinem Handy. Ich bin wirklich sehr gespannt darauf, wer die WM in diesem Jahr gewinnen wird.

6. AFRIKA SAFARI TOUR

Eine Reise nach Südafrika, vorzugsweise Malawi, steht schon seit längerem auf meiner Liste, um genau zu sein seit dem Jahre 2006 ungefähr, als meine Eltern mir erzählten, dass sie einen neuen Geschäftspartner haben, der in Afrika (wo, habe ich vergessen) eine eigene Farm betreibt. Ich habe Tage, wenn nicht sogar Wochen damit verbracht, mir Bilder von diesem Ort anzuschauen. Ich habe meine Eltern dazu gedrängt, die Geschäftsbeziehung Aufrecht zu erhalten, sodass ich vielleicht irgendwann mal hinreisen kann, um mir das Ganze dort anzuschauen haha Zu der Zeit war ich meinen Eltern noch zu jung, um alleine nach Afrika zu reisen. Seither möchte ich auf jeden Fall dieses Land besuchen, am liebsten dorthin, wo es einen Elefanten Nationalpark gibt. Einer meiner größten Träume ist es, einmal in meinem Leben einen Elefanten in freier Wildbahn zu sehen. Immer mal wieder google ich nach Safari Touren und versinke jedes Mal wieder aufs Neue im Selbstmitleid, wenn ich diese horrenden Preise sehe haha Natürlich kann ich verstehen, dass diese Reisen unfassbar teuer sind, für meinen Geldbeutel sind sie momentan zumindest noch viel zu teuer. Trotzdem google ich natürlich immer fleißig weiter und erfreue mich zumindest an den Fotos, auch wenn mir das Fernweh mein Herz förmlich zerreißt.

7. JENNY HAN P.S. I STILL LOVE YOU GEBRAUCHT

Ich versuche schon seit einiger Zeit nicht mehr so viele Bücher zu bestellen/zu kaufen und bin, falls ich dann doch mal eins bestelle, auf der Suche nach günstigen gebrauchten Ausgaben. Da mich Jenny Han’s Reihe um Lara Jean Song momentan absolut im Griff hat und ich förmlich an nichts anderes mehr denken kann, musste ich unbedingt auch Teil 2 und Teil 3 haben. Da ich Teil 1 in gebundener Form hatte, wollte ich natürlich auch die weiterführenden Teile als gebundene Ausgabe haben. Leider waren sie mir einfach zu teuer. Deshalb habe ich mich nach gebrauchten Ausgaben auf die Suche gemacht, nachdem ich auf Medimops, Rebuy und Arvelle lediglich – wenn überhaupt – englische Taschenbuchausgaben oder aber die deutschen Versionen gefunden habe. Auf Ebay bin ich dann letztendlich fündig geworden und habe beide Teile jeweils von einem privaten Verkäufer erstanden. Die Bücher sind in einem super Zustand, riechen nicht nach Rauch (was ich immer super eklig finde, wenn es so ist) und waren wirklich günstig. Jetzt kann es also weitergehen mit meiner kürzlich entdeckten Jenny Han Obsession.

8. HUNDESCHULE

Wie vielleicht einige mitbekommen haben, hat meine Mutter seit ein paar Monaten einen kleinen Welpen. Er ist inzwischen etwa ein halbes Jahr alt und obwohl wir wirklich sehr intensiv versucht haben, ihn so zu erziehen, dass er auch wirklich hört, ist das Einzige, was er derzeit macht „Sitz“, „Platz“ kann er auch, allerdings nur wenn er Lust drauf hat haha Jetzt wollen wir mit ihm in eine Hundeschule gehen, damit er nicht nur Sozialverhalten lernt und Gelegenheit hat, mit anderen Hunden zu spielen, sondern auch, dass er endlich mal so erzogen wird, dass er auch tatsächlich hört, wenn man ihn ruft. Deshalb habe ich die letzte Woche ziemlich viel Zeit damit verbracht, nach Hundeschulen zu googeln und bin dann tatsächlich auch fündig geworden. Der aus Radio und Fernsehen bekannte Martin Rütter hat auch einen Standpunkt hier bei uns in der Nähe. Wir sind gespannt.

9. REZEPT KICHERERBSEN BURGER PATTY

Ich liebe Kichererbsen. Bei Freunden habe ich vor kurzem zum ersten Mal einen selbstgemachten Kichererbsenburger gegessen, der mir so gut geschmeckt hat, dass ich direkt am nächsten Tag selbst versuchen wollte, solche Burger zu machen. Es hat nicht ganz so gut geklappt wie bei meinen Freunden (die sind aber auch Profis und ich bin es nicht haha) aber lecker war es trotzdem. Ich könnte mich ja nur von Kichererbsen ernähren, die schmecken so lecker und man kann so unglaublich viel mit ihnen machen. Super yummy.

10. KISS ME FIRST

Durch Anna bin ich kürzlich auf die Netflix Serie Kiss Me First aufmerksam geworden. Ich habe bisher erst die erste Folge geschaut, kann aber bereits jetzt sagen, dass ich dieser Serie absolut verfallen bin. Sie macht absolut süchtig. Als ich dann auch bei Anna gesehen habe, dass die Serie wohl auf einem Roman basiert, musste ich das natürlich ebenfalls direkt mal googeln und habe das Buch sofort auf meine Wunschliste gesetzt. Mal schauen, wann ich es kaufen und lesen werde. Erst einmal habe ich mir vorgenommen, die Serie weiterzuschauen, wozu ich dann hoffentlich am Wochenende etwas Zeit haben werde.

Loading Likes...
Tags from the story
More from Ivonne

Meet & Greet mit Cassandra Clare + Lesung Lord of Shadows in Köln | Goldmann Verlag

Hallöchen ihr Bücherwürmer! Wenn ihr mir schon etwas länger folgt, egal ob...
Read More

6 Comments

  • Liebe Ivy,

    was für ein interessanter Beitrag! Das ist doch wirklich mal super spannend zu sehen, was andere Menschen in ihrer Freizeit so treiben und womit sich andere online, per Google, beschäftigen 😀 Dankeschön für diesen interessanten Einblick!

  • Liebe Ivy,
    ach wie cool dass du auch wieder einen Beitrag zum Thema geschrieben hast!
    Ich finde das immer total spannend.
    Witzig, dass du Kiss me first auch durch Anna entdeckt hast. Ich habe bisher nur eine Folge gesehen, bin aber sehr neugierig auf den weiteren Verlauf.
    Afrika reizt mich auch unendlich doll, ebenso Elefantenparks. Ich würde sie auch so gerne mal sehen. <3 Wahnsinnig faszinierende Tiere.
    Dan Caplan kannte ich auch nicht. Da hat er ja echt cool gekontert. Manche Leute ey.
    Kichererbsen mag ich auch suuuper gerne. Voll gut, dass du da direkt ein Rezept ausprobiert hast, auch, oder gerade wenn du kein Profi bist 🙂 Hauptsache es schmeckt.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Liebe Nicci,

      ich bin mittlerweile bei “Kiss me first” bei Folge 4 glaube ich und ich finde es einfach richtig gut. Diese Mischung aus wahrem Leben und Computerspiel ist einfach mega genial 😀

      Ich bin auch total gespannt darauf zu erfahren, wie es weiter geht 😀

      Ganz liebe Grüße
      Ivy

  • Liebe Ivy,
    hach wie schön, dass du wieder so einen Beitrag geschrieben hast! Ich finde es so super spannend und auch inspirierend, wenn man so mehr über das Leben anderer erfährt.
    4 Ocean kannte ich ebenfalls noch nicht und bei mir springt google auch direkt an, um da weiterzurecherchieren. Wir versuchen so gut es geht, auf Plastik zu verzichten. Gerade beim Einkaufen, packen wir immer eigene Beutel mit ein. Wir benutzen zB keine Plastikwasserflaschen mehr… ach es gibt so viele Möglichkeiten darauf zu verzichten. Es fängt ja bereits bei den Inhaltsstoffen von Shampoo/Duschgel usw. an. Aber das muss ich dir wahrscheinlich gar nicht erzählen, ich gerade so schnell in Rage 😀 hihi. Finde es super, dass du das Thema hier direkt mal ansprichst. Ich bin auf deinen Beitrag total gespannt!
    Eine Freundin von mir hat 1,5 Jahre in Budapest gewohnt und ich habe es nie geschafft, einen Trip einzuplanen, was mich immer noch wurmt. Allerdings hätte ich sie zum Glück in der Hinsicht als perfekte Ansprechpartnerin 🙂 Was total genial ist: In Budapest gibt es super viele vegane Restaurants.
    Ouh ein Helikopterflut, wie aufregend! Auf die Idee bin ich ja noch nie gekommen 😀 Ich wünsche dir noch viel Erfolg bei der Suche! Und hach, vielvielviel Spaß in New York! Und: Budapest! Hihi.
    Dan Caplan kannte ich bislang auch noch nicht. Smarte Reaktion. Und schockierend.
    Bzgl. gebrauchter Bücher: Kennst du schon Booklooker? Da schaue ich oft vorbei. Aber wie cool, dass du dann bei Ebay fündig wurdest!
    Ouh ich LIEBE Kichererben. Wir machen für Burger auch ganz oft aus Kichererbsen Patties selbst 🙂 Zu Beginn waren sie immer zu matschig und sind irgendwie immer auseinander gebrochen. Ich bin etwas erleichtert, dass nicht nur wir so unsere Schwierigkeiten hatten, obwohl es für dich natürlich superärgerlich ist!
    Kiss me first – danke für den Tipp, hihi. Das habe ich dann durch dich entdeckt, ich kannte die Serie vorher nicht. Derzeit schauen wir Designated Survivor 🙂 Und: Dear White People.

    Alles Liebe,
    Sarah

    • Liebe Sarah,

      ich finde es immer toll auf Menschen zu treffen, denen solche Themen auch so wichtig sind und am Herzen liegen. Auch wenn man nur ein bisschen was ändert, kann das sich positiv aufs große Ganze auswirken. Ich versuche wirklich so gut wie möglich auf Plastik zu vermeiden, natürlich klappt es nicht immer und überall, da einem manchmal einfach nichts übrig bleibt, insbesondere wenn man in einem kleinen Kuhkaff lebt wie ich haha aber ich hoffe so sehr darauf, dass es bald einen Zero Waste Laden auch in meiner Gegend geben wird. Diesen werde ich dann auf jeden Fall routinemäßig aufsuchen 🙂

      Ich bin so unendlich gespannt auf Budapest. Der Football Coach meines Freundes ist gebürtig von dort und fliegt auch jetzt am Donnerstag wieder rüber. Er hat so viel von dieser Stadt erzählt und uns auch einige Tipps gegeben. Ich bin so gespannt auf diese Stadt, ich will schon seit so langem hin <3

      Booklooker kenne ich tatsächlich noch nicht, danke dir für den Tipp. Die Seite schaue ich mir später auf jeden Fall mal an 🙂 Manchmal findet man auf Ebay tatsächlich ein paar tolle Schnäppchen, auch wenn ich manchmal echt ängstlich bin, von Privatpersonen Bücher zu kaufen, da ich schon mehr als einmal die Erfahrung gemacht habe, dass die Bücher sehr stark nach Rauch riechen und sowas mag ich ja z. B. überhaupt nicht.

      Von Designated Survivor habe ich bisher noch nichts gehört, schaue ich mir aber mal an!

      Liebste Grüße
      Ivy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich bin einverstanden