REZENSION: Uninvited by Sophie Jordan

Unbenannt-2

author: Sophie Jordan
title: Uninvited
german title: Infernale
publisher: Harper Teen
german publisher: Loewe Verlag
publication date: January 28, 2014
german publication date: February 15, 2016


 

When Davy Hamilton’s tests come back positive for Homicidal Tendency Syndrome (HTS)-aka the kill gene-she loses everything. Her boyfriend ditches her, her parents are scared of her, and she can forget about her bright future at Juilliard. Davy doesn’t feel any different, but genes don’t lie. One day she will kill someone. Only Sean, a fellow HTS carrier, can relate to her new life. Davy wants to trust him; maybe he’s not as dangerous as he seems. Or maybe Davy is just as deadly.

[source: http://www.goodreads.com]


 

– Englisch review –

This is the German edition of Uninvited by Sophie Jordan which was kindly provided by the German publisher Loewe in exchange for an honest review.

To be honest, I’ve never heard of Uninvited before; I’ve never even heard of Sophie Jordan before which I am very sorry for but I just didn’t know any of her books and no one ever recommend any of her books to me so this was actually the first book I’ve ever read by Sophie Jordan, special thanks to the German publisher Loewe, and I really quite liked it.

The book is about a girl named Davy Hamilton who has a perfect life, a perfect family, a perfect boyfriend and even a perfect future to look forward to. She is smart, pretty and very very talented when it comes to music. She’s got everything a girl her age would wish for. But she lives in a world where certain people get tested on if they are positive for Homicidal Tendency Syndrome (HTS), a gene that only murderers carry. In order to prevent this, to prevent people from killing people, the Government decided to do DNA tests on everyone in the country and this is when Davy finds out that she is actually positive for HTS. She is one of the many who has the HTC gene. Her being a carrier of the kill gene makes her a target and there is no one she can trust, no one who can help her. No one besides Sean, a fellow HTS carrier.

I’ve never read a story like that before. It is quite an interesting story, even exciting at times but also kinda slow paced. At least at some point, especically at the beginning it was. I liked how the author pointed out how Davy tries to deal with her being a carrier of the HTS gene. But on the other hand after quite a while it was just too much thinking, like it was hard to be excited for the story since at times the plot seemed to be non-existent because there wasn’t much to read about except for Davys thoughts. I honestly didn’t like Davy at all. She is the most annoying book character ever. All she does is moan about how her life has changed. I mean sure, of course I can understand her, I mean she was living the perfect life and now her life turned upside down but for my taste she just spent too much time dwelling on the past. It was just too much, she is such a stupid and dumb character, most of the time I felt like screaming at her. The only reason I actually kept on reading was Sean. Sean definitely is the best part about his book. It’s him who helps Davy grow, helps her to accept her new life even though it might not be the best life but it’s still worth living and that is what I loved so much about Sean. He’s a person who never gives up; he knows what he wants, he is strong, he can fight and he protects the people he loves. For me he was actually the „hero“ of the story.

The second half of the book was much better. It was exciting, thrilling and it kept me reading all day long, I couldn’t put the book down. I loved the ending, which I found very enjoyable and even though I didn’t like Davy, I did like the plot. The story has soo much potential and it just seems so real. I mean of course it’s still fiction but it is something that could actually become reality and that kinda scares me to be honest. I really want to know how the story continues. I’m not sure if I should by the sequel in English though or if I should just wait until the German edition comes out to match the first book of the series. We will see.


 

– German review –

Infernale von Sophie Jordan wurde mir freundlicherweise vom Loewe Verlag zum Rezensieren zur Verfügung gestellt. Vielen vielen Dank dafür!

Um ehrlich zu sein, habe ich bisher weder was von der Autorin gehört, noch von diesem Buch. Es war mithin das erste Buch, dass ich von Sophie Jordan gelesen habe und ich muss sagen, bis auf ein paar winzige Aspekte, hat es mir auch wirklich sehr gut gefallen.

In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Davy Hamilton mit einem perfekten Leben, einer perfekten Familie, einem perfekten Freund und einer perfekten Zukunft, auf die sie sich freuen kann. Sie ist klug, hübsch und unglaublich talentiert wenn es ums Singen und das Spielen von Instrumenten geht. Sie hat alles, was sich ein Mädchen in ihrem Alter nur wünschen kann. Allerdings lebt sie in einer Welt, in der Menschen auf das „Homicidal Tendency Syndrom (HTS)“, besser bekannt als das Mördergen, getestet werden. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass alle Menschen, die das Mördergen in sich tragen, irgendwann tatsächlich zu Mördern werden. Um das zu verhindern hat die Regierung veranlasst, dass für jeden ein entsprechender DNA Test durchgeführt wird um herauszufinden, wer Träger dieses Gens ist, damit man die „Erkrankten“ besser kontrollieren kann. Auch Davy findet aufgrund eines DNA Tests in der Schule heraus, dass sie dieses Gen in sich trägt. Dass sie jetzt Träger dieses Gens ist, macht sie quasi zu einem öffentlichen Ziel. Niemand ist da der ihr helfen kann; und es gibt auch Niemandem, dem sie wirklich vertrauen kann, mit Ausnahme von Sean, einem Jungen, der ebenfalls Träger des Mördergens ist.

Ich habe noch nie eine vergleichbare Geschichte gelesen um ehrlich zu sein. Die Story an sich ist unglaublich interessant und spannend, hat sich allerdings hin und wieder auch schon mal gezogen, was hauptsächlich mit Davy, der Hauptprotagonistin, zusammenhing, wie ich finde. Auf der einen Seite fand ich es zwar toll, dass man einen Einblick erhalten hat in Davys Gedankenwelt, allerdings finde ich hat sie für meinen Geschmack etwas zu viel gejammert. Ich meine klar, es ist schrecklich was ihr zugestoßen ist aber ich finde sie hat sich eindeutig zu sehr auf ihre Vergangenheit fixiert. Ich hätte mir gewünscht, dass sie einfach aufwacht und akzeptiert, was passiert ist, versucht was dagegen zu unternehmen und sich nicht einfach verkriecht und jammert und ihrem alten Leben hinterher heult. Das hat weder ihr noch ihrer Familie was gebracht und mich als Leser hat es unglaublich genervt. Ich persönlich mochte Davy absolut nicht. Sie ist definitiv eine der nervigsten Buchcharaktere überhaupt und wäre es nicht Sean gewesen, der sich von Anfang an in mein kleines Fangirl-Herz geschlichen hat, bin ich mir nicht sicher, ob ich das Buch überhaupt zu Ende gelesen hätte. Sean ist das Beste am ganzen Buch. Er ist so ein unglaublich toller Charakter und der Einzige der es schafft, Davy zumindest ein bisschen die Augen zu öffnen. Sean ist stark, hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, er ist klug, er weiß was er will und vor allen Dingen gibt er niemals auf, ganz gleich was er schon alles in seinem Leben hatte durchmachen müssen und genau das ist es, was ich so sehr an ihm mag. Für mich ist ganz eindeutig er der Held der Geschichte.

Die zweite Hälfte des Buchs war eindeutig besser als die erste Hälfte. Es wurde zum Ende hin richtig spannend und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, hab den Rest davon quasi an einem Sonntag „durchgesuchtet“ und fand es wirklich wirklich toll. Was ich so sehr daran mag ist, dass es einem so wirklich erscheint. Ich meine klar, es ist immer noch Fiktion aber etwas, was irgendwann vielleicht auch mal in unserer Welt Realität werden könnte und das macht mir ehrlich gesagt richtig Angst. Wäre Davy nicht gewesen hätte mir das Buch womöglich noch einen Ticken besser gefallen aber alles in allem fand ich es wirklich super und ich werde die Fortsetzung auch auf jeden Fall lesen, bin mir nur noch nicht ganz sicher, ob ich es mir nicht schon auf Englisch kaufe oder einfach warte, bis es den zweiten Teil auf Deutsch gibt!

drei-komma-fünf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s