LOVE & GELATO – FOLLOW ME AROUND FLORENCE

Bereits mehr als einmal habe ich, insbesondere auf meinem Instagram Account erwähnt, wie sehr ich Love & Gelato von Jenna Evans Welch liebe und nicht nur, weil es in dem wunderschönen Italien spielt, sondern weil es mich emotional so berührt hat, wie es selten ein Buch tut. Vor einigen Wochen erst habe ich, um den Deutschland Release zu feiern, an einer Blogtour teilgenommen. In meinem Beitrag habe ich euch mitgenommen auf eine kleine virtuelle Tour durch das wunderschöne Florenz. Jetzt war ich selbst in Florenz, habe zwei Tage dort verbracht und habe in dieser Zeit natürlich auch all die Orte besucht, die in Love & Gelato eine wichtige Rolle spielen.


I’ve already mentioned quite a few times, especially on my Instagram account, how much I love Love & Gelato by Jenna Evans Welch and not only because it’s set in beautiful Italy, but also because it touched me in such an emotionally way like not many books do. This book definitely became one of my favorites so of course, while being in Florence, I had to visit all the places Lina visits during her stay in this gorgeous city. 

The Duomo

Das erste was Lina in dieser wunderschönen Stadt sieht, ist der Florentiner Dom, den sie als eine Art Mutterschiff bezeichnet; als riesig, wunderschön und beeindruckend.

Die Kathedrale war unglaublich groß, und die Mauern waren geschmückt von wiederum verziertem rosafarbenem, grünem und weißem Marmor. Der Dom war hundertmal schöner und eindrucksvoller und prächtiger als alles, was ich je gesehen hatte.

Nach meiner Ankunft in Florenz habe auch ich mich gleich auf den Weg zur Kathedrale Santa Maria del Fiore gemacht. Mir verschlug es die Sprache, als ich vor dem architektonischen Meisterwerk stand. Ich habe selten etwas so wunderschönes und beeindruckendes; gleichzeitig respekteinflößendes gesehen. Dieser Dom ist mit das Schönste, was diese Stadt zu bieten hat. Selbst wenn ich mir jetzt die Fotos anschaue, überkommt mich dieses Gefühl von Gänsehaut und absoluter Glückseligkeit und ich kann noch immer nicht fassen, dass ich tatsächlich vor diesem Monument gestanden haben.


The first thing Lina visits is the Cathedral of Santa Maria del Fiore. Lina calls it some kind of mother ship, huge and impressive. I definitely have to agree with her. The Duomo is a architectural masterpiece and for sure one of the most beautiful things I’ve ever seen and one of the most gorgeous sights here in Florence. Even now, when I look at all the photos, a shiver runs through me and I get goosebumps all over my body. I still can’t believe that I’ve actually been there; right in front of it. 

Mercato del Porcellino

Mein nächster Halt war der Mercato del Porcellino mit dem Procellino Brunnen.

Der Legende nach kehrt man garantiert nach Florenz zurück, wenn man seine Schnauze gestreichelt hat.

Porcellino bedeutet Wildschwein und die Fontana del Porcellino ist eine der populärsten Skulpturen von Florenz. Im Volksmund heißt es tatsächlich, dass das Berühren der Nase des Ebers Glück bringt. Das vollständige Verfahren jedoch, um ein gutes Omen zu erlangen, wäre, dem Schwein eine Münze in den Mund zu legen, nachdem man seine Nase gerieben hat. Wenn die Münze hinter das Gitter fällt, wird man Glück haben, anderenfalls nicht. Das Gedränge vor dem Brunnen war der absolute Wahnsinn, es war kaum möglich, ein anständiges Foto hinzubekommen. Natürlich habe ich es mir jedoch nicht nehmen lassen, die Schnauze des Wildschweins zu berühren in der Hoffnung, irgendwann einmal tatsächlich wieder nach Florenz zurückzukehren; dann aber hoffentlich für länger als nur zwei Tage.


Next thing I’ve visited was the Mercato del Porcellino with the Porcellino fountain. Procellino means piglet and is the local Florentine nickname for the bronze fountain of a boar. People say that if you touch its nose you will for sure come pack to Florence again so of course I did touch its nose. It was so hard to get a decent photo though; there were tourists everywhere taking photos and touching its nose but I managed to take a few photos as well and it’s just as pretty and magical as described in the book and I really hope to come back to this beautiful city again some time in the future.

Piazza della Signoria

Gemeinsam mit Ren macht Lina sich auf den Weg zur Piazza della Signoria um sich dort eine ganz bestimmte Statue anzuschauen und zwar die Statue, die den Namen „Der Raub der Sabinerin“ trägt. Natürlich habe auch ich mir diesen Platz und insbesondere die Statue angesehen.

Der Raub der Sabinerin war aus weißem Marmor und stand auf einem hohen Sockel. Die drei Figuren waren wie zu einer hohen Säule ineinander verschlungen.

Nicht nur die riesigen Statuen, sondern auch der wunderschöne Platz an sich verschlägt einem die Sprache und bei der Vorstellung, dass Ren und Lina tatsächlich hier standen und sich die Statue ansahen, genau wie ich in diesem Augenblick, verursachte einen absoluten Fangirl Moment bei mir.


Of course I also went to Piazza della Signoria to check out the statues and especially the statue called Rape of the Sabine Women. It’s just as impressive and beautiful as Lina describes it. All the statues are and it definitely gave me somewhat of a fangirl moment knowing that in the book Ren and Lina were there right at the same spot as I was. 

Space Club

Auch wenn wir nicht mit gefühlt eintausend anderen Touristen im Space Club feiern gingen, konnte ich es mir nicht nehmen lassen, mal an dem Club vorbeizuschauen, in dem Lina und Ren gemeinsam mit ihren Freunden tanzen gingen. Nach über 12 Stunden und fast mehr als 30 Kilometer auf den Beinen stand eine ausgedehnte Partynacht leider nicht mehr auf unserem Plan. Eindrucksvoller hatte ich mir die Diskothek allerdings schon vorgestellt und nicht so versteckt in einer kleinen Gasse etwas außerhalb der Innenstadt.

Wir befanden uns in einem gigantischen Saal mit mindestens acht Meter hoher Decke, und es wimmelte vor Menschen. Wie in einem Ameisenhaufen, nur dass alle Designerklamotten anhatten. Es gab mehrere Plattformen, sodass manche Leute etwa eineinhalb Meter über den anderen standen. Und jeder tanzte.


After walking around the city for more than 12 hours straight we decided to not spend the night at Space Club, a Club which is very popular with tourists and the one Lina and Ren visits to go dancing with their friends but of course I had to stop by the club to see what it looks like. Not really impressive though but still, it was fun to see where Lina and Ren went dancing. 

Ponte Vecchio

Zum Schluss ging es dann auch zur Ponte Vecchio, einer Brücke, die laut Lina aussieht, „als hätten Feen sie gebaut“.

Ist sie das?

Nein. Doch nicht diese Brücke. Du erkennst sie sofort, wenn du sie siehst, das versprech ich dir.

Lina bezeichnet den Moment, als sie die Brücke zum ersten Mal sieht, als unglaublich magisch und ich kann ihr da nur zustimmen. Insbesondere während des Sonnenuntergangs hatte man das Gefühl, sich inmitten eines Märchen zu befinden, so wunderschön ist diese Brücke mit all den Lichtern und der Sonne, die sich im Arno spiegelt.


Last stop was Ponte Vecchio, one of the most gorgeous bridges I’ve ever seen. Lina calls it a magical moment when Ren shows her the bridge during the night and I have to say, this is one of the most gorgeous views I’ve ever seen, especially during sunset. It really is magical and watching the sun go down made me feel like being part of a reallife fairytale. 

Es hat unfassbar viel Spaß gemacht, mich auf Linas Spuren durch Florenz zu bewegen. Florenz ist eine Stadt, die einem den Atem verschlägt, wenn man sich voll und ganz von ihrem Charme verzaubern lässt.


It was so much fun to walk around the city and visit all the places from the book. Florence is one gorgeous city and I can’t wait to come back here again, next time hopefully for a bit longer than only two days.

20 thoughts

    1. Hallo Jill, na das trifft sich ja sehr gut, wenn eine Freundin das Buch doppelt hat hihi ich kann es dir wirklich nur empfehlen, es macht so viel Spaß, es ist ein richtig tolles Sommer- und Gute-Laune-Buch 🙂 ich hoffe du hast Spaß damit ❤

      Ganz liebe Grüße
      Ivy

      Gefällt mir

  1. Wow. Das ist ein wunderschöner Beitrag. Es hat sich angefühlt, als würde ich mit Lina nochmal durch das Buch reisen. Ich finde es immer so komisch, Schauplätze in Büchern real zu sehen.
    Als würden die Charaktere tatsächlich Leben. 💕

    xoxo

    Gefällt 1 Person

    1. Awww Danke dir meine Liebe, das freut mich sehr hihi es war auch unglaublich toll, all die Orte zu besuchen, die Lina besucht hat ❤ und Florenz ist einfach eine wunderschöne Stadt!

      Liebste Grüße
      Ivy

      Gefällt mir

  2. Liebe Ivy,

    ein absolut toller Beitrag und was für ein coole Buchreise! ❤ Die Bilder mit dem Buch sind dir gelungen. Irgendwie eine ganz andere Art von Buchvorstellung. Ich denke, dass gute Stück landet jetzt endlich mal auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Ella

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Ella,

      vielen vielen Dank, es bedeutet mir sehr viel, dass der Beitrag gut ankommt 🙂 es hat auch richtig viel Spaß gemacht, all die Orte aus dem Buch zu besuchen! Ich liebe es ohnehin sehr, Orte zu bereisen, die in meinen Lieblingsbüchern eine Rolle spielen – das macht so viel Freude und bringt einem nicht nur die Story, sondern auch die Charaktere viel näher! 🙂

      Ich hoffe dir wird das Buch dann ebenso gut gefallen wie mir!

      Ganz liebe Grüße
      Ivy

      Gefällt 1 Person

  3. Was für ein toller Beitrag!
    Da bekomme ich nicht nur wahnsinnig Lust, das Buch zu lesen, sonder auch nach Florenz zu fahren! ♥
    Und deine Bilder sind auch einfach total schön! 🙂

    Liebe Grüße,
    Katja

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Katja,

      vielen Dank für dein Kommentar! Es freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefällt. Es hat mir auch wirklich unglaublich viel Spaß gemacht, all die Plätze und Orte zu besuchen. Das Buch solltest du auf jeden Fall lesen, es ist einfach so gut ❤ ein richtiges Sommer- und Gute-Laune-Buch 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Ivy

      Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Bücherreisen #1 |
  5. Wow Ivy, mega cool!!
    Ich fand es schon richtig cool, die genannten Orte bei Google nachzuschauen.
    Wie beeindruckend muss es erst sein, die Orte tatsächlich erkunden zu können?
    Ich beneide dich und möchte auch unbedingt mal hinreisen.
    Generell könnte ich schon wieder verreisen, ich liebe es einfach. Aber wem sage ich das.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Nicci,

      es freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefällt und ich kann es dir wirklich nur empfehlen, Florenz mal zu besuchen, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Es ist einfach so wahnsinnig schön dort ❤

      Und jaaaa, hach nachdem ich Cavaliersreise zu Ende gelesen hatte (die machen ja auch eine Reise durch Europa) habe ich mich dabei erwischt, wie ich schon wieder zwei Flugseiten im Internet geöffnet hatte und nach irgendwelchen Last Minute Trips gesucht habe hahaha Ich konnte mich tatsächlich zusammenreißen und habe (noch) nichts gebucht aber auch nur, weil ich im Herbst eigentlich ohnehin schon non-stop unterwegs bin. Hach, immer dieses Fernweh, gemein ist es …

      Gefällt 1 Person

      1. Das mache ich hoffentlich wirklich mal ❤

        Haha cool. Ich liebe das Reisen einfach, es gibt einem soo viel. Ich leide auch ständig an Fernweh, kann aber "nur" ein mal im Jahr groß verreisen. Ich tingele aber auch so oft durch die Gegend und gucke mir was in Deutschland an.,

        Gefällt mir

      2. Deutschland ist ja auch toll, hier gibt’s so viele tolle Orte 🙂 wenn ich mal gerade nicht richtig „weg“ kann, dann schaue ich auch immer, was Deutschland so zu bieten hat 🙂 selbst wenn es nur hier und da mal ein Tagesausflug irgendwohin ist 🙂

        Gefällt 1 Person

  6. Ein wirklich toller Beitrag, der dazu einlädt, sich ebenfalls einmal an die Schauplätze geliebter Bücher zu begeben. Florenz scheint wirklich eine schöne Stadt zu sein, in der es einiges zu sehen gibt – und dabei stehen schon einige andere, italienische Städte ganz weit oben auf der Liste meiner Wunschreiseziele.

    Das Buch hatte ich heute in der Buchhandlung selbst in der Hand und es hat mich sofort angesprochen. Vielleicht sollte ich es mir noch einmal genauer ansehen, im Anschluss wandert es möglicherweise doch noch auf meinen Wunschzettel. 🙂

    Gefällt mir

    1. Florenz ist tatsächlich eine wunderschöne Stadt und ich glaube im Spätsommer/Herbst oder Frühling, eben außerhalb der Hauptsaison noch viel schöner, weil es einfach weniger Touristen sind! Ich kann die Stadt wirklich nur empfehlen, zumindest einmal im Leben zu besuchen 🙂 ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s