ACHTUNG SUCHTGEFAHR – FÜNF LIEBLINGSSERIEN

Der Himmel ist grau und bewölkt, es regnet und es ist kalt. Gerade an Sonntagen bietet es sich bei einem solch verregneten und traurigem Wetter an, einen Serienmarathon zu veranstalten. Ich bin nicht nur leidenschaftlicher Buchnerd, sondern auch Serienjunkie und obgleich es einige Serien gibt, die schon seit Jahren auf der Liste meiner Lieblingsserien stehen und wohl auch ewig dort stehen werden, möchte ich euch heute fünf Serien mit absolutem Suchtfaktor vorstellen, die ich vor nicht allzu langer Zeit erst dieser Liste hinzugefügt habe.

HOW TO GET AWAY WITH MURDER

Im Mittelpunkt der Serie steht die erfolgreiche Strafverteidigerin Annalise Keating, die als Professorin an der Middleton Law School den Kurs „Einführung in das Strafrecht“, oder wie Annalise ihn nennt, „Wie man mit Mord davonkommt“ (englisch: How to get away with murder) unterrichtet. Spannend, gerissen und manipulativ, diese Serie verursacht nicht nur Gänsehaut, sondern auch Nervenkitzel pur.

Zugegebenermaßen war ich nie ein großer Fan von Krimiserien, CSI & Co. haben es noch nie geschafft, mein Interesse zu wecken, doch vielleicht waren es die vielen Empfehlungen meiner amerikanischen Freunde, vielleicht aber auch die Tatsache, dass eine schwarze, starke und beeindruckende Frau hier im Mittelpunkt steht. Vielleicht hat aber doch auch meine Arbeit damit zu tun (ich bin gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte, arbeite auch als solche in einer großen Anwaltskanzlei und bin auf dem Weg zur Rechtsfachwirtin), dass mir die Serie gleich von Anfang an so gefallen hat, doch ich kann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sagen, dass mich eine Serie selten so fesselt, wie es diese tut. Das liegt nicht nur an den brisanten, dennoch interessanten Themen und an dem nervenaufreibenden Plot, sondern auch an den wahnsinnig gut ausgearbeiteten und vielfältigen Charakteren.

Diese Serie ist alles, was das Herz eines Krimi-Fans begehrt. Ich hätte niemals gedacht, dieser Serie auf diese Art und Weise zu verfallen, doch es ist passiert und ich erwarte schon sehnsüchtig die neue Staffel. Suchtfaktor ist vorprogrammiert und das allseits bekannte Binge-Watching ebenfalls.

ONCE UPON A TIME

Es dauerte etwa sechs Jahre, bis auch ich diese Serie für mich entdeckte und in Reckordzeit förmlich inhalierte, was letztendlich zu einer regelrechten Besessenheit führte. (Mein Emma Swan Cosplay findet ihr HIER) Obwohl im Internet immer wieder Freunde, Bekannte und Bloggerkollegen von dieser Serie schwärmten, hielt sich mein Interesse diesbezüglich eher in Grenzen. So schrecklich es auch klingt war Auslöser, weshalb ich der Serie letztendlich doch eine Chance gab, der schreckliche Terroranschlag auf dem Ariana Grande Konzert. Eines der jungen Opfer war Once Upon A Time Fan und plötzlich war das Internet voll davon. Ich war beeindruckt wie sensibel dieses Fandom reagierte, wie liebevoll sie mit dem Tod des jungen Mädchens umgingen, wie sehr sich sogar der Cast der Serie einsetze, etc. pp. Dieses Fandom bewies einen solchen Zusammenhalt; eine solch wahnsinnig große Verbundenheit, dass ich, nach einigen Wochen, schließlich selbst einmal einen Blick in die Serie warf und ihr bereits nach wenigen Folgen verfiel.

Die Special Effects sind kaum der Rede Wert, doch die schauspielerische Leistung umso mehr und der Plot übertrifft ohnehin alles. Märchenfiguren, deren Geschichten und Schicksale irgendwie alle miteinander verbunden sind, im Mittelpunkt eine junge, Frau namens Emma Swan, die nicht nur stark und selbstbewusst, sondern auch eigenständig ist und weiß, wo der Hase läuft? Immer her damit!

Was ich an dieser Serie so liebe? Die Frauen und deren Stärke stehen im absoluten Vordergrund. Jeder weiblicher Charakter in dieser Serie kann bzw. könnte es ohne Frage mit jedem Mann aufnehmen. Egal ob es nun Emma ist, Regina, Belle, Ruby, etc. pp. Die Frauen in dieser Serie stellen alle Männer mit ihrer Stärke und ihrer Klugheit in den Schatten. Während Prince Charming nach einem leichten Hieb bereits bewusstlos auf dem Boden liegt, jagt Snow White ihre Gegner alleine mit Pfeil und Bogen in die Flucht.

Diese Serie ist einfach genial, der Cast ist perfekt, die Storyline grandios und das ganze Drumherum passt wie die Faust aufs Auge. Hierdurch vergisst man sehr schnell, dass die Special Effects nicht gerade dem Budget eines teuren Hollywood Blockbusters entsprungen sind.

WYNONNA EARP

Dämonen? Eine Dämonenjägerin? Cowboys? Buffy meets Supernatural in the Wild West. I’m in. Für Fans von Buffy, Supernatural und Co. ist diese Serie ein absolutes Muss. Das I-Tüpfelchen? Es gibt Cowboys!

Die Serie handelt von der Ururenkelin des berühmten Wyatt Earp: Wynonna Earp. Nach einer längeren Abwesenheit kehrt sie in ihre Heimatstadt Purgatory zurück, wo sie auch dringend gebraucht wird, denn die Verbrecher, die Wyatt Earp seinerzeit zur Strecke brachte, sind als dämonische Wiedergänger zurückgekehrt und treiben nun ihr Unwesen. Nur Wynonna in ihrer Eigenschaft als Wyatts Erbin kann mithilfe von Wyatts Colt, dem Peacemaker, die Wiedergänger zurück ins Jenseits befördern. Hilfe hierbei erhält sie von ihrer jüngeren Schwester Waverly, die mit ihrer Klugheit jeden anderen Charakter dieser Serie in den Schatten stellt, der engagierten Polizistin Nicole Haught, die ein Auge auf Waverly geworfen hat, dem Geheimagenten Xavier Dolls, der sein ganz eigenes Geheimnis mit sich herum trägt und dem mysteriösen Cowboy „Doc“ Holliday.

Wie man sieht, ist in dieser Serie einfach alles vertreten. Frauen Power und Diversität wird in dieser Serie groß geschrieben, so gibt es nicht nur POC Charaktere, sondern auch gleichgeschlechtliche Liebe.

Wynonna Earp überzeugt mithin nicht nur mit einem spannenden Plot, sondern auch mit vielschichtigen Charakteren und einem grandiosen Humor. Wer diese Serie noch nicht kennt, sollte dies schleunigst nachholen.

SHADOWHUNTERS

Ohja, viele hassen und verurteilen sie, andere liebe sie. Ich gehöre zu Letzterem und das nicht nur, weil ich die Bücher von Cassandra Clare zu meinen absoluten Lieblingsbüchern zähle.

Shadowhunters erzählt die Geschichte der jungen Clary Fray, die in eine Welt voller Dämonen und Engel hineingeworfen wird, aus der sie so schnell nicht mehr herauskommt. Was den Plot angeht, wissen wir wohl mittlerweile so ziemlich alle, worum es in der Serie geht. Denjenigen, die die Bücher kennen, brauche ich ohnehin nicht mehr zu erzählen, was Hauptthema der Serie ist.

Ich bin Fan der Serie, liebe sie mit ganzem Herzen. Mich kümmern weder die Veränderungen, noch die Neuerungen und noch weniger die Tatsache, dass Alec Lightwood in der Serie braune, statt blaue Augen hat. Die Special Effects lassen zu wünschen übrig, ja, doch sollte man hierbei im Auge behalten, dass es sich bei der Serie um eine Low-Budget-Produktion handelt und nicht um einen mehrere Millionen Dollar schweren Streifen aus der Traumfabrik Hollywood. Die Serie wird von Folge zu Folge besser, der Plot interessanter und die Charaktere besser, ebenso die schauspielerische Leistung. Die Serie erinnert mich etwas an Buffy, nicht unbedingt von der Thematik her, aber auch bei Buffy ließen die ersten paar Staffeln etwas zu wünschen übrig, dennoch wurde diese Serie zu einer der beliebtesten und erfolgreichsten Serien überhaupt.

Nicht nur für Fans der Bücher ist diese Serie ein Muss (sofern es sich bei besagten Fans nicht um solche handelt, die sich auf jedes Detail versteifen und Hetzjagden im Internet veranstalten, wenn Dialoge nicht wortwörtlich übernommen werden). Diejenigen „Fans“ sollten sich die Serie dann vielleicht doch besser nicht anschauen, da es weiß Gott schon genug Hate in diesem Fandom gibt und wir nicht noch mehr davon gebrauchen können, denn: ES NERVT!

FRIENDS

Okay, hier muss ich ein bisschen fuschen, denn eigentlich gehört diese Serie schon zu meinen absoluten Lieblingen, seit ich ungefähr 14 Jahre alt war. Da ich aber seit einem Jahr ungefähr fast durchweg jeden Abend mindestens eine Folge Friends schaue, muss die Serie auch mit auf diese Liste. Ihr findet Friends nicht lustig? Dann finde ich euch lustig, weil ihr Friends nicht lustig findet.

Friends ist der absolute Oberhammer. Zugegeben, die Serie behandelt kaum tiefgründige Thematiken, doch darum geht es hier auch nicht. Im Mittelpunkt stehen diese sechs verrückten Charakter und eine Freundschaft, die mich jedes Mal fast vor Neid erblassen lässt.

Ihr glaub How I met your mother sei die beste Sitcom? Dann habt ihr Friends noch nicht geschaut, denn wenn ihr die beiden Serien mal genauer miteinander vergleicht wird ziemlich schnell deutlich, wie viel die Macher von How I met your mother eigentlich von Friends „geklaut“ bzw. sich abgeguckt haben.

Egal wie oft man die Serie schaut, sie wird einfach nicht alt. Die Witze sind auch nach dem zehnten Mal schauen noch lustig und die romantischen oder traurigen Momente noch genauso herzzerreißend wie beim ersten Mal.

Ich bin kein großer Fan von Sictoms doch diese hier, wird bis in alle Ewigkeit wohl meine Liebste bleiben.

 

Wie sieht es bei euch aus? Welchen Serien habt ihr erst kürzlich den Stempel „neue Lieblingsserie“ aufgedrückt? Welche Serien seid ihr gerade am binge-watchen? Habt ihr vielleicht noch Empfehlungen für mich?

21 thoughts

  1. Liebe Ivy,
    ein toller und informativer Beitrag! Wynonna Earp muss ich ja endlich mal angucken. Ich habe nie Zeit, bzw. nutze die Zeit die ich habe zum Lesen.
    Habe schon überlegt, ob ich heute tatsächlich mal 1-2 Folgen einer Serie und/oder einen Film angucke.
    Ich mag gerne so Klassiker wie King of Queens, Sex and the City, Gilmore Girls.. aber auch Bates Motel und New Girl.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt mir

    1. Hallo Nicci,

      ich bevorzuge tatsächlich auch immer ein Buch, aber manchmal, besonders wenn ich innerlich aufgewühlt bin, helfen mir Bücher nicht, runterzukommen, dann greife ich sehr häufig zu Serien oder Filmen ❤ ich liebe beides total und kann auch gut und gerne mal einen kompletten Sonntag damit verbringen 10 Folgen am Stück zu schauen haha King of Queens habe ich auch so geliebt und schaue es noch heute zwischendurch immer (während meiner Zeit in New York habe ich sogar mit einem Freund das Intro zu King of Queens nachgespielt und gefilmt hahahaha) und Sex and the City sowie Gilmore Girls gehören auch zu meinen liebsten Serien. New Girl mag ich gar nicht ,dafür aber Bates Motel umso mehr ❤

      Liebste Grüße
      Ivy

      Gefällt mir

  2. Huhu Ivy 🙂
    ich verbringe meine Zeit neben dem Lesen etc.. auch liebend gerne vor Netflix!
    How to get away with murder entdeckte ich vor ein paar Monaten für mich und ich habe die zwei Staffeln direkt durchgesuchtet!! Große Liebe 🙂
    Zu OUAT – Ich bin schon ewig Fan – als Märchenliebhaber kommt man da auch nicht umher!!! Grandios ♥
    Shadowhunters feier ich total ab – Alleine schon Malec und mich stört es überhaupt nicht das es low-budget produziert wird 🙂
    Ansonsten gehören zu meinen All-Time-Favs Breaking Bad, Prison Break & PLL
    Aber es gibt noch so viele und eine Serie, die mich mehr als beeindruckt hat ist Anne with an E . Falls du es noch nicht gesehen – Kann ich es dir nur ans Herz legen!
    Allerliebste Grüße , Stella ♥

    Gefällt mir

    1. Hallo Stella,

      ohja Serien und Filme sind auch so eine tolle Möglichkeit, seine Freizeit zu verbringen, besonders an regnerischen und grauen Sonntagen ❤

      Prison Break konnte ich mir nicht anschauen, irgendwann ganz am Anfang, als dieser Typ die Katze umbringt, habe ich aufgehört. Die Serie hat mich zu sehr aufgewühlt und mich richtig aggressiv gemacht haha Breaking Bad konnte mich leider auch nicht fesseln, aber Pretty Little Liars liebe ich dafür umso mehr ❤ Anne with an E wollte ich mir schon länger anschauen, habe aber noch keine Zeit dafür gefunden. Werde ich aber bald mal nachholen 🙂 Danke für die Empfehlung!

      Liebste Grüße
      Ivy

      Gefällt 1 Person

      1. Huhu Ivy 🙂
        das stimmt und dazu noch eingekuschelt mit lecker Kakao oder Tee 🙂
        Ahh ich weiß, diese Tierquälerei verabscheue ich auch zu tiefst, aber ein Glück geht es nicht die ganze Serie darum – Trotzdem kann ich es nach vollziehen, gerade als Katzenmama 🙂

        Oh nein dabei ist Breaking Bad so gut! Schade, aber Geschmäcker sind ja verschieden 🙂
        Und Hanna aus Pll ist ja eh unser Liebling- Da haben wir doch was gemeinsam 🙂
        Jep gerne, ich denke du wirst die Serie um Ann lieben. Sie ist so ein tolles Mädchen und ich liebe ihr Art, ihre Wortgewandtheit und ihre Gefühlsausbrüche sind der Hammer! Hach ich hoffe da kommt noch eine zweite Staffel.
        Liebe Grüße ♥Stella

        Gefällt 1 Person

  3. Es ist immer wieder interessant, wie verschieden die Geschmäcker sind! Die fünf Serien, die du hier vorstellst, sind alle entweder nicht mein Genre oder konnten mich nicht fesseln. Shadowhunters zB: Hass ist ein starkes Wort, ich habe einfach irgendwann nicht mehr weitergeschaut.

    Meine Lieblinge dagegen sind Gilmore Girls (da haben wir doch was gemeinsam), Pretty Little Liars, Game of Thrones, Vikings und sogar Outlander. Mit Sitcoms oder Crime kann ich gar nichts anfangen, aber die paar Serien, die ich mag, kann ich immer wieder durchschauen! In letzter Zeit denke ich auch wieder an Stranger Things, das besondere 80er-Feeling war einfach toll.

    Gefällt mir

    1. Ohja Gilmore Girls, eine meiner Herzensserien. Pretty Little Liars finde ich auch toll, hier muss ich noch die zweite Hälfte der letzten Staffel schauen, dazu bin ich noch nicht gekommen. Outlander habe ich jetzt schon zwei mal angefangen, aber irgendwie immer wieder aufgehört. Ich muss glaub ich noch mal einen dritten Versuch starten haha mit GoT und Vikings kann ich leider nichts anfangen 🙂 Stranger Things fand ich auch mega ❤ ich glaube die haben wir an einem Sonntag komplett durchgesuchtet haha 😀

      Gefällt 1 Person

      1. Ach ja, mit PLL bin ich auch noch nicht fertig … Die früheren Staffeln haben mir besser gefallen, aber bei einer so langen Serie ist das wohl normal. Bei Outlander war ich zuerst sehr skeptisch, weil ich irgendwann mal das erste Buch gelesen hatte & nicht so begeistert war, aber als Serie hat es mir besser gefallen. Klar, der Inhalt ist teilweise fragwürdig, aber Spaß macht sie trotzdem. 😛

        Und wow, bei Stranger Things musste ich mir eher Zeit lassen, weil die gruseligen Momente so heftig waren, haha.

        Gefällt 1 Person

      2. Ich mag gruselige Sachen hihi aber Stranger Things fand ich ehrlich gesagt nicht so gruselig, liegt vielleicht daran, dass ich in diesem Genre schon recht abgehärtet bin haha 😀 aber die Serie war wirklich richtig gut!!!

        Gefällt mir

      3. Das glaub ich dir gern – war ja trotzdem nur ein Teil der Handlung, nicht der Mittelpunkt. Für mich war es aber genau richtig, mehr hätte ich wohl nicht mehr ausgehalten. 😀

        Gefällt mir

  4. Von Shadowhunters bin ich leider sehr enttäuscht, auch wenn man die Verbesserung mit Fortschreiten der Serie bemerkt. Insgesamt finde ich leider Clary und Jace sehr schlecht besetzt…

    Once Upon a time liebe ich hingegen sehr und dieses Serie gehört zu meinen „All time favorites“ 🙂

    Empfehlen kann ich dir Community, Lucifer (da schaue ich gerade die zweite Staffel, die nun endlich auf Amazon ist 😀 ) und natürlich Doctor Who, den Klassiker schlechthin *-*

    Liebste Grüße

    Gefällt mir

    1. Ich fand Jace und Clary besonders am Anfang auch sehr schlecht besetzt, aber sie haben sich beide sehr gesteigert. Sie entsprechen zwar kaum meiner Vorstellung, aber an sowas störe ich mich nicht 🙂 Nur wegen einer meiner Meinung nicht ganz so gelungenen Besetzung finde ich eine Serie nicht direkt schlecht. Ich mag die Serie total gerne ❤

      Und jaa OUAT ist einfach so grandios, ich kann nicht fassen, dass ich so lange gebraucht habe, um sie selbst mal anzuschauen ❤

      Lucifer habe ich mal angefangen, den Typ finde ich genial, die Serie auch richtig gut, allerdings ist es keine dieser Serien, die ich unbedingt sehen muss .. es ist schwer zu erklären, aber es gibt Serien, die mag ich total während ich sie schaue, aber wenn ich sie nicht schaue, habe ich wenig Verlangen, sie weiter zu gucken. Seltsam, ich weiß aber ich werde Lucifer bestimmt ganz bald auch noch mal schauen 🙂 Und mit Doctor Who gebe ich dir Recht, eine meiner absoluten Lieblingsserien, allerdings schon seit einer ganzen Weile, daher ist die Serie in dieser Auflistung nicht aufgetaucht hihi ❤

      Hab einen tollen Tag!

      Liebste Grüße
      Ivy

      Gefällt mir

      1. Das kenn ich auch, dass manche Serien mich nur für den Moment packen können, aber ich ansonsten kein weiteres Interesse habe 😅
        Ich seh eigentlich auch oft über „Fehlbesetzungen“ hinweg, aber leider komm ich mit Kat einfach überhaupt nicht klar.. wie gesagt, ich sehe die Verbesserung, aber irgendwie packt es mich nocv immer nicht (auch wenn ich mich eig immer auf dem Laufenden halte 😁)…

        Mir ist noch die Serie „The Musketeers“ von bbc eingefallen. Bei ihr hätte ich nie gedacht, dass sie mich so packen würde, aber ich hab sie in einem Rutsch durchgeschaut 😅
        Vielleicht ist sie ja was für Dich 😊
        Liebste Grüße,
        Nora 😊

        Gefällt mir

  5. Das mit Shadowhunters sehe ich genau so wie du. Ich finde sie wird von Mal zu Mal besser… Das mit der low-budget Produktion stört mich garnicht und auch wenn ich anfangs die schauspielerische Leistung von Clary und Jace nicht sooo toll fand, haben die 2 mittlerweile auch aufgeholt. Alec, Magnus und Simon fand ich aber von Anfang an echt seeeehr toll.
    Soooo schade, dass jetzt wieder Pause ist… Aber Hauptsache es gibt noch eine 3. Staffel!!!

    Gefällt mir

    1. Von Kat war ich am Anfang auch gar nicht begeistert. Ich finde auch jetzt noch, dass man Clary und Jace besser hätte besetzen können (ich liebe ja Jamie und Lily aus dem Film) aber dennoch haben sie sich sehr gesteigert, insbesondere Kat. Von ihr war ich in den letzten Folgen wirklich sehr angetan, was die schauspielerische Leistung angeht. Eine Verbesserung ist wirklich ganz deutlich zu erkennen und ich liebe es – ich liebe alles an der Serie ❤ Ich finde es auch sehr schade, dass wir jetzt erst mal wieder warten müssen, aber ich freue mich schon riesig auf Staffel 3 🙂

      Liebste Grüße
      Ivy

      Gefällt mir

  6. Ach Ivy,

    ich freue mich so sehr, dass du auch ein OUAT-Fangirl bist!
    Ich LIEBE diese Serie so unglaublich! Wie du schon sagst, In die Produktion, oder viel eher Special Effects wird zwar nicht sonderlich viel Geld gesteckt, aber die Story und vor allem die Charaktere sind einfach unschlagbar!
    Ich bin immer wieder total fasziniert, was für Wendungen die Serie annimmt!
    Bei Shadowhunters gehöre ich zu den Mischwesen, eine kleine Hassliebe. Zu meiner Schande muss ich zwar gestehen, dass ich erst Lady Midnight gelesen habe *wegduck* (die anderen Bücher stehen alle schon bereit!), aber dennoch total angetan von der Story bin!
    Nur die low-budget Produktion regt mich immer wieder auf, ebenso wie das schausüielerische Können des einen doer anderes Darstellers…
    Aber Geschmäcker sind ja zum Glück unterschiedlich 😉
    Bei mir würde sich noch iZombie und Stranger Things mit in die Liste einreihen.

    Liebste Grüße ❤ Jill

    Gefällt mir

  7. Ich LIEBE Friends und würde sie auch als meine Lieblingsserie bezeichnen, auch wenn es natürlich noch eine Menge mehr gibt, die ich auch sehr mag. Ich habe die 10 Staffeln bisher alle mindestens 4x geguckt und wenn ich ein mal angefangen habe, dann kann ich auch keine andere Serie mehr schauen, bis ich durch bin. Dabei ist es völlig egal, dass ich schon genauestens weiß, was passieren wird und jeden Plottwist und jeden Witz schon kenne. Ich habe auch kein Verständnis dafür, wenn jemand die Serie nicht mag und freue mich immer sehr, wenn es jemandem genauso geht wie mir.
    How to get away with murder mag ich auch sehr, das ist mal eine Serie die einen wirklich überraschen und schocken kann, auch wenn ich sonst kaum Krimi-Serien schaue.
    Shadowhunters schaue ich auch gern, auch wenn ich nicht sagen würde, dass es qualitativ eine gute Serie ist. Sie ist auf jeden Fall unterhaltsam und das ist die Hauptsache, da kann ich auch über ein paar Fehler hinwegblicken. Die zweite Staffel hat sich der ersten gegenüber eindeutig gesteigert und wenn es so weiter geht, kann es noch richtig gut werden 🙂

    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

    1. Ich kann auch schon nicht mehr zählen, wie oft ich Friends schon geschaut habe haha wahrscheinlich schon jede Folge gefühlte 100 Mal 🙂 Verständnis dafür, wenn sie jemand nicht mag, habe ich allerdings schon 🙂 Geschmäcker sind immerhin verschieden und jeder mag was anderes, manche mögen ja im Allgemeinen keine Sitcoms, aber glücklicherweise sind in meinem näheren Umfeld nur Menschen, die eben solche großen Friends Fans sind wie ich, allen voran mein Freund, mit dem ich die Serie dann auch regelmäßig anschauen kann hihi

      Und ja ich stimme dir zu, Shadowhunters hat sich sehr sehr verbessert im Vergleich zur ersten Folge 🙂

      Liebste Grüße
      Ivy

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s