MYSTERY BLOGGER AWARD

Hallo ihr Bücherwürmer,

heute gibt es mal einen Beitrag der anderen Art. Eigentlich nehme ich an Aktionen wie Blog Awards etc. nie teil, dieser hier erschien mir dann aber doch irgendwie ziemlich interessant und spaßig zu sein und da mich die liebe Ella von Ella Woodwater getagged hat, konnte ich gar nicht mehr anders. Vielen Dank also liebe Ella, ich freue mich riesig und hoffe, dass ich deine Fragen auch zu deiner Zufriedenheit beantworten kann hihi.

Mystery Blogger Award? Was? Noch nie gehört? Gar nicht schlimm. Ich erkläre euch schnell, worum es geht:

Ins Leben gerufen wurde dieser Award von Okoto Oke Enigma, die seit 2016 hauptsächlich auf ihrem Lifestyle- und Modeblog bloggt.

»I created the award because there are a lot of amazing blogs out there that haven’t been discovered, yet. And, most of these blogs deserve recognition. For that reason, I decided to create my own award; and nominate people who can also nominate others; and so on. This is one of the best ways to create a friendly community and build a link between bloggers in the blogosphere; as everyone gets nominated and they too can spread the fun by nominating more people for the award.« Okoto Oke Enigma – Lifestyle Bloggerin.

WOFÜR WIRD DER AWARD VERLIEHEN?

»

“Mystery Blogger Award” is an award for amazing bloggers with ingenious posts. Their blog not only captivates; it inspires and motivates. They are one of the best out there, and they deserve every recognition they get. This award is also for bloggers who find fun and inspiration in blogging; and they do it with so much love and passion.« Okoto Oke Enigma.

DIE REGELN:

  • Platziere das Award-Logo oder Bild in Deinen Post.
  • Liste die Regeln des Awards auf.
  • Danke der Person, die Dich nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Post.
  • Nenne den Schöpfer des Awards und setze einen Link auf den Blog.
  • Erzähle Deinen Lesern 3 Dinge von Dir selbst.
  • Beantworte die Fragen des Nominierenden.
  • Nominiere selbst 10-20 Blogger.
  • Frage Deine Nominierten 5 originelle Fragen Deiner Wahl.
  • Teile einen Link zu Deinen besten Blogpost.
  • Benachrichtige Deine Nominierten, indem Du in Ihrem Blog kommentierst.

DREI PERSÖNLICHE DINGE ÜBER MICH:

  1. Neben Katzen sind Elefanten meine absoluten Lieblingstiere. Mein größter Traum ist es, irgendwann einmal einen Elefanten in freier Natur zu sehen, hoffentlich in Afrika, wo ich unbedingt im nächsten Jahr hinreisen möchte.
  2. New York ist meine große Liebe. Würde mir jemand einen Job dort anbieten, ich würde, ohne darüber nachdenken zu müssen, hier alles stehen und liegen lassen, um in meiner absoluten Traumstadt leben und arbeiten zu können.
  3. Ich bin absolut süchtig nach Energy Drinks.

ELLA’S FRAGEN:

1. WELCHES BUCH LIEST DU GERADE? NENNE MIR DAS SCHÖNSTE ZITAT AUS DEINER AKTUELLEN LEKTÜRE.

Aktuell lese ich Nevernight von Jay Kristoff, allerdings habe ich erst zwei Kapitel gelesen, mithin lasse ich das mit dem Zitat einfach mal aus. 🙂

2. AB UND ZU DREHE ICH DURCH, WEIL …

… mein Chef einfach nicht mit geschlossenem Mund Kaugummi kauen kann.

3. WAS WAR DAS LETZTE UND ABSOLUT VERRÜCKTESTE, WAS DU GETAN HAST?

Zu dieser Frage fällt mir so viel, gleichzeitig aber auch gar nichts ein. Ich glaube es ist schon eine Weile her, seit ich so etwas richtig Verrücktes getan habe. Verrückt ist ja auch objektiv, was für die einen verrückt ist, ist für die anderen super langweilig. Etwas „Verrücktes“ was ich mal getan habe war, für einen Tag nach London zu fliegen, trotz meiner Flugangst, morgens hin und abends wieder zurück, nur um einen ganz bestimmten Star dort zu treffen. Ebenfalls verrückt war, als ich in New York nicht für mein U-Bahn Ticket bezahlt hatte, über die Schranke gesprungen bin und kurzerhand von zwei Police Officer eingesammelt wurde, woraufhin ich die Nacht im Police Department verbringen und eine Strafe von $ 200 zahlen musste. Auch verrückt war, als ich in New York bei meinem Ex-Freund gelebt habe, genauer gesagt in Queensbridge, als dort im Nachbarhaus am frühen Morgen eine alte Dame in ihrem Vorgarten erschossen wurde – das war dann aber wohl eher ein negatives verrückt. Mit am verrücktesten war es, als ich bei Conrad Korsch (dem Bassisten von Rod Stewart) in seiner Wohnung an Weihnachten zu Besuch war und meine Freundin und ich gemeinsam mit ihm Glühwein getrunken, Filme geschaut und uns darüber unterhalten haben, das vor einer Woche noch Jon Bon Jovi bei ihm in der Wohnung war, der ihm geholfen hat, den Weihnachtsbaum aufzustellen – es gab sogar ein Beweisfoto.

Manchmal ist mein Leben total verrückt, manchmal auch einfach nur langweilig. Deshalb hier ein paar Einblicke in meine Verrücktheiten. An meine letzte Verrücktheit kann ich mich nämlich gar nicht mehr so genau erinnern …

4. SCHAU IN DEIN BÜCHERREGAL UND ZEIGE MIR DAS BUCH, DEM DU IN LETZTER ZEIT AM WENIGSTEN AUFMERKSAMKEIT GESCHENKT HAST, OBWOHL ES DIE AUF JEDEN FALL VERDIENT HÄTTE.

True Letters from a fictional Life von Kenneth Logan. Das Buch liegt einfach schon viel zu lange auf meinem SUB. So oft wurde es mir schon empfohlen, gelesen habe ich bis dato immer noch nicht – was sich allerdings hoffentlich schon bald ändern wird.

5. IT’S ZOMBIE APOCALYPSE TIME! THE HORDE IS COMING FOR YOU AND YOU HAVE JUST ENOUGH TIME TO GRAB ONE THING: YOUR FAVORITE BOOK, A TREASURED MEMENTO, OR A BAG OF YOUR FAVORITE CANDY/SNACKS. WHAT DO YOU CHOOSE AND WHY?

Hmm schwierige Frage, ich denke aber ich würde mich für die Süßigkeiten/den Snack entscheiden. Bücher haben immerhin kein Verfallsdatum und während ich durch das Land streife auf der Suche nach einem sicheren Plätzchen, kommen mir sicherlich noch ein paar Bücher unter. Ein Andenken wäre natürlich auch schön, allerdings sind es nicht die Gegenstände an sich, die wichtig sind, sondern die Erinnerungen, die daran hängen und diese hat man für gewöhnlich immer bei sich, und zwar im Herzen. Süßigkeiten oder sonstige Snacks während meiner Reise durch die zombiebevölkerte Welt zu finden, würde sich aber sicherlich etwas schwieriger gestalten. Lebensmittel haben – im Gegensatz zu Büchern – immerhin ein Verfallsdatum. Ich würde definitiv noch ein letztes Mal eine Tafel Nougatschokolade oder Ähnliches essen wollen, bevor es irgendwann keine mehr gibt.


Da schon so ziemlich jeder bei diesem Award mit gemacht hat, tagge ich keine 10-20 Blogger, sondern bloß ein paar wenige von denen ich weiß, dass sie bisher noch nicht teilgenommen haben (glaube ich zumindest, sollte ich mich irren, bitte ich vielmals um Entschuldigung)

Alina Kunterbunt
Andradas Books
Trallafittibooks
Neverfades Booklover
Bookish Dreams by Dany

MEINE FÜNF FRAGEN AN EUCH:

  1. Welches Buch möchtet ihr auf jeden Fall verfilmt sehen, egal ob als Serie oder als Film?
  2. Wenn ihr mit einem fiktiven Charakter, egal ob aus Film, Fernsehen oder Buch, für einen Tag das Leben tauschen könntet, wer wäre es und warum?
  3. Was ist deine größte Sammelleidenschaft (außer Bücher)?
  4. Was ist dein bisheriges Lesehighlight in diesem Jahr?
  5. Wenn du dir bei deiner Geburt selbst einen Namen hättest aussuchen können, wie hättest du dich genannt?

Was, ihr habt immer noch nicht genug von mir? 😉 Dann schaut doch auf jeden Fall noch bei ein paar weiteren Beiträgen von mir vorbei. Ein paar davon verlinke ich euch:

Lies dich nach Hogwarts Lesechallenge
Bilderklau – Das was uns Blogger/Influencer oftmals die Nerven kostet
Es ist okay, wählerisch zu sein
Lesen wir noch oder überfliegen wir nur?

One thought

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s