#Frauenpower | 5 deutsche Autorinnen, die es richtig machen

Es gab mal eine Zeit, da habe ich kaum bis gar keine deutschen Bücher gelesen, geschweige denn Bücher deutscher Autoren, teilweise gewollt, teilweise aus reiner Gewohnheit, weil es einfach schon immer so war. Erst nachdem ich als Bloggerin und Bookstagrammerin Teil dieser wundervollen Buchcommunity wurde, wurde mir bewusst, wie einseitig ich all die Zeit gelebt hatte. Mir wurde bewusst, dass es eben nicht nur die großen, berühmten amerikanischen Autoren sind, die gute Bücher schreiben; dass sich auch unter den deutschen Autoren hier und da richtig große Fische befinden mit herausragendem Schreibtalent. Egal wie viel Negativität wir uns manchmal in dieser Community ausgesetzt sehen, werde ich ihr auf ewig dankbar sein; nicht nur für all die großartigen Menschen, die ich während meiner langjährigen Zeit als Buchbloggerin kennenlernen durfte, sondern auch dafür, dass sie mich dazu inspiriert hat, meinen Horizont zu erweitern. Ohne unsere Buchcommunity wäre ich sicherlich nicht die Person, die ich heute bin. Ich würde wahrscheinlich lange nicht so sensibilisiert an Bücher herangehen; würde lange nicht so intensiv zwischen den Zeilen lesen, wie ich es heute tue. Das Lesen hat für mich mittlerweile eine völlig andere Bedeutung angenommen. Es dient nicht mehr ausschließlich zu meiner Unterhaltung, sondern auch dazu, mich Dinge zu lehren, mir die Augen zu öffnen, mich selbst, die Menschen um mich herum und die Welt in Frage zu stellen und mich inspirieren zu lassen. Es geht schon lange nicht mehr nur darum, ein Buch zu lesen, um es eben gelesen zu haben. Natürlich lese ich auch Bücher, die rein der Unterhaltung dienen. Eine Auszeit braucht jeder von uns mal. Doch ich liebe eben auch diese Geschichten mit einer tiefergehenden Message; Bücher, die eben mehr sind als bloß eine Geschichte.

Das und noch viel mehr hat mich diese Community gelehrt. Sie hat mich verändert und mich letzen Endes auch dazu gebracht, nicht nur Bücher in meiner Muttersprache zu lesen, sondern auch diejenigen Autoren zu unterstützen und eine immens große Liebe für sie zu entwickeln, die eben diese Bücher geschrieben haben. Dabei bin ich in den letzten Monaten und Jahren ganz besonders auf die fünf folgenden Autorinnen aufmerksam geworden, die mich nicht nur mit ihrer wunderschönen Art des Schreibens überzeugen, sondern auch mit ihren Geschichten, ihrem Ideenreichtum, ihrer Emotionalität und Leidenschaft und ihrem Umgang mit wichtigen sozialen und auch politischen Themen begeistern konnten.

Und da trotz allem immer noch viel zu wenig über deutsche Autoren in dieser Community gesprochen wird; weil der Hype um diese Autorinnen und deren Bücher noch viel größer ausfallen könnte, möchte ich euch heute gerne eben diese fünf jungen Frauen und ein paar ihrer Bücher vorstellen. Weil sie es verdient haben, sie und ihre Bücher, dass die gesamte Welt (oder zumindest ganz Deutschland) ihre Aufmerksamkeit auf sie richtet.

 

Anika Landsteiner

Anika Landsteiner, geboren im Jahre 1987, absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zur Schauspielerin und war daraufhin in einigen Soaps zu sehen. Vier Jahre lang hat sie in diesem Beruf gearbeitet, bis sie irgendwann zu ihrer zweiten Leidenschaft, dem Schreiben, zurückkehrte. Anika Landsteiner hat bereits für verschiedene Magazine, unter anderem zum Beispiel Welt.de, Jolie, Flow etc. pp. geschrieben und ungefähr zwei Jahre lang beim Münchener Stadtmagazin MUCBOOK gearbeitet. Nach einer Reise nach Kalifornien stellte sie sodann schnell fest, dass sie Reisen und Schreiben in Zukunft miteinander verbinden möchte. Aus diesem Grund hat sie sodann auch ihren Blog anidenkt ins Leben gerufen. Im Mai 2017 ist ihr erstes Buch Gehen, um zu bleiben im Goldmann Verlag erschienen und am 10. September 2018 ihr Debütroman Mein italienischer Vater im Diana Verlag. Anika Landsteiner lebt zur Zeit in München und ist dort auch meist anzutreffen, wenn sie nicht gerade irgendwo in der Welt herum reist.

Wie ich auf Anika Landsteiner aufmerksam wurde?

Es ist schon eine Weile her, als Anika mich das erste Mal auf Instagram anschrieb und mich fragte, ob ich nicht Lust hätte ihr Buch zu lesen und auf meinem Account vorzustellen und zu rezensieren. Ich als ebenfalls reisebegeisterte Abenteurerin war Feuer und Flamme und freute mich darauf, ihr Sachbuch Gehen, um zu bleiben, lesen zu dürfen. Von der ersten Seite an hat Anika sich in mein Herz geschrieben. In meinen Augen ist sie eine der talentiertesten Schreiberlinge, die Deutschland aktuell zu bieten hat. Sie schreibt so wundervoll emotional und poetisch, dass einem regelrecht die Spucke weg bleibt.

Ihre Bücher?

 

Meine Rezensionen

Gehen, um zu bleiben
Mein italienischer Vater

Kontakt

Autorenwebseite www.anikalandsteiner.de
Blog www.anidenkt.de
Facebook @anidenkt
Instagram @anidenkt
Twitter @anidenkt

 


Ava Reed

Gemeinsam mit ihrem Freund lebt Ava Reed im wunderschönen Frankfurt am Main. Das Schreiben entdeckte Ava schon sehr früh für sich und intensivierte ihr Hobby während ihres Lehramtsstudiums. Mit Spiegelsplitter verfasste sie ihren ersten eigenen Roman. Mittlerweile arbeitet sie an zahlreichen romantisch-fantastischen Geschichten.

Wie ich auf Ava Reed aufmerksam wurde?

Erstmals aufmerksam wurde ich auf sie tatsächlich dank der wundervollen Bookstagram Community. Als ich anfing ihr zu folgen, wusste ich ehrlich gesagt nicht, dass sie auch selbst Bücher schreibt. Das habe ich erst später herausgefunden, als mich Überraschungspost aus dem Drachenmond Verlag erreichte, in der unter anderem ihr Buch Mondprinzessin enthalten war. Seither durfte ich sie als unglaublich liebenswerte Person und gleichzeitig unfassbar talentierte und sprachgewaltige Autorin kennenlernen, die es bis jetzt noch mit jedem Buch, das ich von ihr gelesen habe, geschafft hat, mir absolute Gänsehaut zu verursachen. Besonders toll und auch erwähnenswert finde ich, dass sie sich sehr intensiv mit Themen wie Trauerbewältigung, Angstzuständen und Ähnlichem auseinandersetzt. Gerade im Jugendbuchbereich empfinde ich dies als unglaublich wichtig. Und die Art und Weise wie sie das Ganze umsetzt und in ihren wunderbar emotionalen Geschichten verarbeitet, ist absolut beeindruckend.

Ihre Bücher?

Meine Rezensionen

Die Stille meiner Worte
Wir fliegen, wenn wir fallen

Kontakt

Autorenwebseite www.avareed.de
Blog www.avareed.de
Facebook @avareed
Instagram @avareed.books
Twitter – –


Laura Kneidl

Laura Kneidl wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbücher nahm sie im Jahre 2009 selbst den Stift in die Hand und fing an, an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Unterwegs ist sie in sehr vielen verschiedenen Genres, ihre Romane sind unter anderem zu Hause im Bereich (High) Fantasy und New Adult. Heute lebt die Autorin in Stuttgart in einer Wohnung, die man glatt mit einer Bibliothek verwechseln könnte und arbeitet fast täglich an zahlreichen neuen Geschichten.

Wie ich auf Laura Kneidl aufmerksam wurde?

Aufmerksam auf die Autorin wurde ich vor einigen Jahren auf Twitter, damals, als ich selbst noch Inhaberin eines Twitter Accounts war. Ich verfolgte sie eine ziemlich lange Zeit, bevor ich endlich mal zu einem ihrer Bücher griff. Als erstes von ihr gelesen habe ich Berühre mich. Nicht. nachdem sie mir angeboten hatte, mir ein signiertes Exemplar zum Lesen und Rezensieren zukommen zu lassen. Dankend und voller Vorfreude nahm ich das Angebot natürlich an und verlor mich sogleich in ihren wundervollen Worten und bildhaften Beschreibungen. Laura legt in ihren Geschichten sehr viel Wert auf Diversity, behandelt ebenfalls wichtige soziale und politische Themen und schafft es dadurch, dass ihre Bücher sich ganz deutlich von der Menge abheben. Ihre Bücher sind eben nicht die typischen New Adult Romane, die man sonst gefühlt an jeder Ecke findet. Ihre Bücher sind bedeutender, wichtiger, anders – dafür aber nicht weniger romantisch oder fesselnd. Ihre Bücher machen nicht nur Spaß und erwärmen das Herz, sondern sie behandeln auch Themen, vor denen viele Autoren sich scheuen, sie in ihren Büchern einzubauen. Nicht aber Laura Kneidl. Sie hat mir bewiesen, dass New Adult Bücher auch herausragend gute Bücher sein können und mit ihrem Buch Someone New, welches im Januar 2019 erscheinen wird und welches ich vorab lesen durfte, hat sie die Messlatte ziemlich weit hoch gesetzt.

Ihre Bücher?

Meine Rezensionen

Berühre mich. Nicht.
Verliere mich. Nicht.

Kontakt

Autorenwebseite www.laura-kneidl.de
Blog www.laura-kneidl.de
Facebook – –
Instagram @laurakneidl
Twitter @laurakneidl

 


Bianca Iosivoni

Nach dem Abitur studierte Bianca Iosivoni Sozialwissenschaften in Hannover und arbeitete gleichzeitig in einer Online-Redaktion. Zwischenzeitlich ist sie freiberuflich als Autorin tätig. Sie schreibt nicht nur gerne Geschichten, sondern reist auch unglaublich gerne durch die Welt, vor allen nach Schottland. Ganz gleich ob sie gerade zu Hause ist, oder unterwegs, ein Notizbuch, Stifte, Buch, Schokolade und Koffein hat sie immer zur Hand. Bereits als Teenager begann sie mit dem Schreiben und kann sich seither vor den Unmengen an Ideen in ihrem Kopf kaum noch retten. Ein Leben ohne das Schreiben kann sie sich heute nicht mehr vorstellen.

Wie ich auf Bianca Iosivoni aufmerksam wurde?

Immer mal wieder sind mir ihre Bücher auf Instagram & Co. über den Weg gelaufen, richtig ran getraut an ihre Geschichten, habe ich mich allerdings nicht und zwar schlicht und ergreifend aus dem Grund, weil es immer ihre New Adult Romane waren, die von anderen Bloggern und Bookstagrammern schwärmend in die Kamera gehalten wurden und da ich mich ein bisschen auf Kriegsfuß befinde mit diesem Genre, da ich bisher leider nicht unbedingt gute Erfahrungen damit gemacht habe, habe ich ihre Bücher zwar zur Kenntnis genommen, allerdings nie in Erwägung gezogen, sie auch zu lesen. Bis dann schließlich der Ravensburger Verlag auf mich zu kam und mich fragte, ob ich nicht Lust auf eine Kooperation betreffend ihren neuen Fantasy Roman Sturmtochter hätte. Der Klappentext klang nach einem Buch, das mir gefallen könnte und schon erklärte ich mich überaus freudig zu der angebotenen Kooperation bereit und siehe da, ehe ich mich versah hatte ich das Buch praktisch inhaliert. Die Autorin konnte mich nicht nur mit ihrem Schreibstil, sondern auch mit ihrem Ideenreichtum und ihren ausgesprochen großartig ausgearbeiteten Charakteren beeindrucken. Für mich stellt Sturmtochter ein absolutes Highlight dar. Und nun bin ich mir auch ziemlich sicher, das ich mir bezüglich ihrer New Adult Romane ganz umsonst Sorgen gemacht habe. Denn wer so großartige Bücher schreibt, kann selbst in diesem Genre nichts falsch machen. Deshalb freue ich mich jetzt auch riesig darauf, ihre anderen Bücher zu lesen.

Ihre Bücher?

Meine Rezensionen

Sturmtochter

Kontakt

Autorenwebseite www.bianca-iosivoni.de
Blog – –
Facebook – –
Instagram @bianca_iosivoni
Twitter @bianca_iosivoni

 


Jenny-Mai Nuyen

Mit dreizehn hat Jenny-Mai Nuyen damit angefangen, eigene Geschichten zu schreiben. Mit achtzehn erschien ihr erster Fantasyroman Nijura im cbj-Verlag und wurde seither in mehrere Sprachen übersetzt. In New York hatte sie sodann ein Filmstudium begonnen, dieses allerdings abgebrochen und ist kurz darauf nach Berlin gezogen, wo man sie immer mal wieder in Philosophie-Seminaren an der Freien Universität sah. Sie sagt selbst, dass sie den Rest ihres Lebens mit Schreiben und Studieren verbringen möchte, worüber ihre Leser sich wirklich glücklich schätzen können.

Wie ich auf Jenny-Mai Nuyen aufmerksam geworden bin?

Ich war 18 als ich zum ersten Mal Nijura las, also genauso alt wie Jenny-Mai Nuyen war, als sie dieses Buch veröffentlichte. Aufmerksam gemacht auf die Autorin wurde ich damals von einer meiner besten Freundinnen, die zu der Zeit bereits ein riesen Fan der Autorin und ihrer Fantasygeschichten war. Ich selbst war zu dieser Zeit noch vollkommen neu in diesem Fantasy Genre und trieb mich eher im Romance Genre herum. Als ich dann allerdings Nijura las, wurde Jenny-Mai Nuyen ganz schnell zu einem meiner größten Vorbilder. So jung bereits so viel erreicht – das schafft nicht jeder, verwundern tut es bei ihr aber wohl keinen, bei diesem wahnsinnigem Schreibtalent. Die Art und Weise, wie sie mit den Worten umgeht, ist einfach kaum zu übertreffen. Ich fühle mich zwar nach wie vor nicht zu 100 % zu Hause im Fantasy Genre, doch wenn es eine Autorin gibt, deren Fantasy Geschichten mich noch nie enttäuscht haben, dann ist es Jenny-Mai Nuyen.

Ihre Bücher?

Kontakt

Autorenwebseite www.jennymainuyen.de
Blog www.jennymainuyen.de
Facebook – –
Instagram – –
Twitter @jennymainuyen

 

Werbekennzeichnung: Trotz der Namensnennung und Verlinkung der Autorinnen handelt es sich bei diesem Beitrag nicht um Werbung. Weder wurde dieser Beitrag bei mir beauftragt, noch habe ich dafür ein Entgelt erhalten. Dieser Beitrag wurde aus freien Stücken von mir verfasst.

Die abgebildeten Screenshots der Bücher stammen von www.amazon.de.

Transparenz: Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Beim Kauf über einen dieser Links erhalte ich eine kleine Provision, was für euch am Preis allerdings nichts verändert und auch keine sonstigen Nachteile für euch mit sich bringt. Mehr Informationen hierzu findet ihr unter folgendem Link: KLICK

Copyright: Die Rechte an den abgebildeten Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Das Copyright der Fotos, sofern nicht im Beitrag anders bezeichnet, liegt bei mir. Ein Kopieren/Verbreiten derselben ohne meine ausdrückliche Genehmigung ist nicht gestattet.

Loading Likes...
More from Ivonne

10 Dinge, die ich zuletzt gegoogelt habe

Bei uns im Büro haben sämtliche Mitarbeiter Zugang zu einem allgemeinen Google...
Read More

3 Comments

  • Liebe Ivy,
    das ist wirklich ein sehr gelungener, schöner Beitrag <3
    Ich kenne fast alle der Autorinnen, bzw ihre Bücher, bis auf Jenny-Mai Nuyen, aber von ihr steht auch schon was in meinem Regal 🙂
    Avas Bücher mag ich sehr gerne, sie sind sehr ruhig, aber trotzdem irgendwie gewaltig durch die beschriebenen Emotionen und dramatischen Ereignisse.
    Auf das neue Buch von Laura, das im Januar erscheint, bin ich schon unglaublich gespannt. Ich hab es sicherheitshalber auch schon vorbestellt hihi. Wie cool, dass du es schon lesen durftest!
    Ich werde sie auf der FBM treffen und gemeinsam mit Jill interviewen, darauf freue ich mich schon sehr, ebenso auf das Buch das dann von ihr erscheint. Da kommt man ja kaum hinterher, hehe.
    Von Bianca steht auch einiges in meinem Regal, Der letzte erste Blick fand ich ganz süß für Zwischendurch.

    Ich finde es wirklich großartig, dass du auf deutsche Autorinnen aufmerksam machst. <3
    Da sind wahre Perlen bei und die sollten unbedingt mehr Aufmerksamkeit bekommen.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Liebe Nicci,

      wie schön, dass dir mein Beitrag gefällt hihi <3

      Jenny-Mai Nuyen kann ich dir wirklich nur empfehlen, ihre Fantasybücher sind einfach absolut großartig! Mein liebstes ist übrigens Nocturna <3

      Das neue von Laura, das im Januar erscheinen wird, kann ich dir nur ans Herz legen. Sie legt damit die Messlatte wirklich hoch, so ein absolut großartiges Buch. Ich habe es auch vorbestellt, obwohl ich es schon lesen durfte und zwar die schöne illustrierte und signierte Ausgabe und ich freue mich schon unendlich darauf, das Buch in meinen Händen halten zu können <3

      Mega cool, dass ihr sie zum Interview treffen dürft 😀 dann weiß ich ja schon, auf was ich mich dann nach der Messe auf deinem Blog (hoffentlich) freuen kann haha <3

      Ganz liebe Grüße
      Ivy

      • Okay, danke für den Tipp, schaue ich mir mal an 🙂

        Ach wie schön, ich freue mich schon super doll drauf! Illustriert klingt auf jeden Fall super. Ich glaube dir sofort, dass du dich auch sehr drauf freust es in den Händen zu halten. Ich bestelle Bücher, die ich vorab lesen durfte, auch manchmal nach, vor allem wenn es dann eine andere Ausgabe wird 🙂

        Hihi, ja ich werde auf jeden Fall darüber berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich bin einverstanden