Frisch auf die Ohren. Meine Podcast-Empfehlungen für euch

Ich bin ehrlich, bis vor ein paar Monaten konnte ich nicht ganz nachvollziehen, was an Podcasts so toll sein soll. Menschen zuhören, die einfach nur vor sich hin quasseln? Dies erschien mir alles immer ziemlich langweilig. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich natürlich keine Ahnung, welche Auswahl an Podcasts es gibt und zu welch unterschiedlichen Themen diese produziert werden. Letztes Jahr im November lag ich dann fast eine Woche im Krankenhaus und um mir die Zeit ein wenig zu vertreiben, beschloss ich dann doch mal in einen Podcast reinzuhören, einen True Crime Podcast. Zwar hegte ich schon immer eine Faszination für wahre Verbrechen, äußerte sich diese allerdings bis zu diesem Zeitpunkt lediglich im Lesen von Büchern, Schauen von Dokumentationen und Recherchieren im Internet. Es dauerte eine Folge; eine Folge und ich war besessen. Ich hörte diesen Podcast Tag und Nacht und, nachdem ich wieder aus dem Krankenhaus entlassen war, auf meinen Autofahrten, im Fitnessstudio, beim Putzen und natürlich auch abends im Bett. Mittlerweile bin ich so ein Podcast-Fan geworden, dass ich ständig auf der Suche nach neuen Podcasts bin und ziemlich viel meiner freien Zeit damit verbringe. Deshalb dachte ich mir, möchte ich euch heute mal die Podcasts vorstellen, die ich aktuell hoch und runter höre.

Mordlust ist nicht nur der Podcast, den ich seinerzeit 24/7 im Krankenhaus gehört habe, sondern auch der, den ich aktuell am liebsten verfolge. Die beiden Journalistinnen Paulina Krasa und Laura Wohlers besprechen in ihrem True Crime Podcast wahre Kriminalfälle. Jede Folge stellen sie sich gegenseitig einen neuen Kriminalfall vor, den die andere nicht kennt und besprechen diesen anschließend gemeinsam. Mein Highlight hier ist, dass die beiden Freundinnen die Kriminalfälle in Form von Kurzgeschichten nacherzählen. Ebenso führen die beiden auch Interviews mit Strafverteidigern, Psychologen etc. pp. Aufgrund dessen, dass die jeweils andere den Fall nicht kennt, bekommen wir die ungefilterten Reaktionen der beiden Damen mit, was auch schon mal sehr emotional werden kann. Auch wird ab und zu (nicht zu häufig) gelacht, was aber keinesfalls respektlos rüber kommt. Für mich ist Mordlust ganz klar einer der besten (deutschen) True Crime Podcasts auf dem Markt.


Seit über 20 Jahren kennen sich Tony und Geri (die in der Buchbloggerszene auch bekannt ist als @mylibraryofdreams) und unterhalten sich in ihrem Podcast über die verschiedensten Themen. Es reicht von vermeintlich belanglosen Dingen aus dem Alltag bis hin zu spannenden, tiefgründigen Themen. Die Gespräche sind ungefiltert, ehrlich und ungeschnitten und machen wahnsinnig gute Laune. Jede Folge geht – wie der Name schon sagt – knapp 30 Minuten und eignet sich daher perfekt, um ihn auf der Fahrt zur Arbeit zu hören. Ich persönlich finde die beiden wahnsinnig sympathisch und auch wenn es teilweise “nur” um den Alltag geht, kommen sehr häufig richtig tiefgründige und interessante Gespräch bei rum und genau das liebe ich so sehr an diesem Podcast. Absolute Empfehlung!


Der Radio Journalist Philipp Fleiter spricht in seinem Podcast mit verschiedenen Gästen im Interview über die spektakulärsten und verstörendsten Fälle der letzten Jahre … aus der Nachbarschaft. Anders als bei vielen anderen True Crime Podcasts wird hier auf das Scherzen verzichtet, sondern es wird sehr respektvoll und professionell über die einzelnen Fälle gesprochen, dies immer im Austausch mit bestimmten Gästen, die das Erzählen und Berichten von Philipp durch entsprechende und neugierige Fragen auflockern. Im Vergleich zu anderen True Crime Podcasts sind die Folgen hier teilweise zwar recht kurz, dafür aber nicht weniger gut, ganz im Gegenteil. Ein absolutes Muss für True Crime Fans.


in dem True Crime Podcast MURDER QUEENS besprechen die beiden Autorinnen Nina MacKay und Nice Stevens internationale Verbrechen und Verschwörungstheorien. Jede Folge wechseln sich die beiden Freundinnen ab und erzählen sich gegenseitig jeweils ein Verbrechen und eine Verschwörungstheorie, über die sie anschließend auch gemeinsam diskutieren und versuchen, Antworten auf das “warum” zu finden. Sehr gewöhnungsbedürftig ist meiner Meinung nach zwar der starke Akzent von Nice Stevens, ändert dies aber nichts an der Tatsache, dass sowohl die Fälle wahnsinnig spannend, als auch die Inszenierung derselben wirklich gelungen ist. Außerdem liebe ich die Mischung aus Verbrechen und Verschwörungstheorien. Definitiv mal was Neues auf dem deutschsprachigen True Crime Podcast Markt.


Welche Podcasts hört ihr denn aktuell besonders gerne?

Loading Likes...