Mein Game of Thrones Jahresprojekt

Früher habe ich unglaublich viel High/Urban Fantasy gelesen, in den letzten Jahren allerdings ist mein Interesse an Fantasyromanen immer weniger geworden. Ich fing an, mehr Contemporary zu lesen, mehr Romance, mehr Reiseberichte, Erfahrungsberichte, etc. pp. eben Geschichten, die das wahre Leben schreibt.

Doch seit ein paar Wochen nun wächst mein Interesse an Fantasy stetig an. Ich hatte offenbar nie so richtig das Interesse an Fantasy verloren, es scheint mir vielmehr so, als hätte ich in den letzten Jahren immer nur die “falschen” Fantasybücher gelesen.

In den letzten Monaten und Jahren hatte ich immer wieder das Gefühl, dem Jugendbuchgenre zu entwachsen. Wir werden alle älter, unsere Geschmäcker verändern sind, aber ebenso auch unsere Erwartungshaltung. Ich musste immer wieder feststellen, wie die Fantasyromane, die ich in der Vergangenheit gelesen habe, immer weniger meinen Erwartungen entsprachen. Ich war auf der Suche nach etwas, das ich im Jugendbuchbereich einfach nicht mehr gefunden habe, was natürlich nicht heißt, dass diese Bücher weniger gut sind als andere. Es bedeutet einfach, dass ich mich in diesem Genre nicht mehr so wohl fühle, wie noch vor einigen Jahren, obwohl es natürlich auch hier Ausnahmen gibt wie z. B. Jay Kristoff und Jenny Mai-Nuyen. Ich bevorzuge zwischenzeitlich Bücher, in denen die Charaktere keine 16, sondern über 20, vielleicht sogar über 30 Jahre alt sind. Ich mag aufwendige Geschichten und einen noch aufwendigeren Weltenbau. Dadurch bin ich dann schließlich auf George R. R. Martin und seine Game of Thrones Reihe gestoßen. Grund hierfür war hauptsächlich wohl die Bookstagram Community, ebenso Freunde, mein Freund und Kollegen, denn plötzlich schwärmten alle um mich herum von dieser Serie, sogar eine Arbeitskollegin von mir, die eigentlich weder Serien schaut, noch Bücher liest und alles mit beiden Händen von sich weg stößt, dass auch nur im Entferntesten mit Fantasy, Sci-Fi o. Ä. zu tun hat.

Damals, als Game of Thrones neu war, habe ich mit meinem Freund die Serie gemeinsam verfolgt, Staffel 1-3 habe ich vollständig gesehen, von Staffel 4 dann nur noch ein paar Folgen und die mehr schlecht als recht. Ich verlor das Interesse an der Serie, war der Meinung, es wäre nicht mein Genre und während mein Freund mit Staffel zu Staffel süchtiger nach der Serie wurde, gab ich sie irgendwann auf. Als dann aber plötzlich, nach all den Jahren, scheinbar alle um mich herum diese Serie regelrecht feierten, wollte ich ihr auch noch mal eine Chance geben. Gesagt, getan. Und dann war ich plötzlich so angefixt, dass ich auch die Bücher lesen wollte. Den ersten Band hatte ich bereits zu Hause und innerhalb weniger Tage gelesen.

Schnell stellte ich also fest, dass ich nicht nur Game of Thrones mochte, sondern auch meine Liebe zum Fantasy Genre wieder entdeckt hatte.

Und so bin ich eben wieder zu Game of Thrones gekommen und habe mich entschieden, ein Jahresprojekt daraus zu machen, auch wenn ich jetzt schon befürchte, dass mir das nicht gelingen wird. Dennoch habe ich mir vorgenommen, in diesem Jahr so viele Bücher wie möglich dieser Reihe (bestenfalls natürlich alle haha) zu lesen.

#1 Die Herren von Winterfell
#2 Das Erbe von Winterfell 
#3 Der Thron der Sieben Königreiche
#4 Die Saat des goldenen Löwen
#5 Sturm der Schwerter
#6 Die Königin der Drachen
#7 Zeit der Krähen
#8 Die dunkle Königin
#9 Der Sohn des Greifen
#10 Ein Tanz mit Drachen

Wie steht ihr zu Game of Thrones? Mögt ihr die Serie? Kennt ihr die Bücher? Möchtet ihr euch mir vielleicht sogar anschließen hihi Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!


Loading Likes...