Mein Jahr 2019 in Büchern

Wie bereits in den Vorjahren, möchte ich meinen Bücher-Jahresrückblick 2019 auch in diesem Jahr wieder etwas anders gestalten und zwar unter Zuhilfenahme von Goodreads. Goodreads fasst seinen Nutzern alle gelesenen Bücher zusammen, angefangen vom dünnsten, bis hin zum dicksten Buch. Ein Jahresrückblick mal anders. Meinen Jahresrückblick 2018 findet ihr HIER.

Ursprünglich als Jahresziel gesetzt hatte ich mir 40 Bücher. 40 Bücher, die mir Anfang des letzten Jahres wahnsinnig viel vorkamen. Immerhin hatte ich mit einer Fortbildung begonnen und einige meiner Lesezeit musste weichen, um mich auf Prüfungen etc. pp. vorzubereiten. Doch erstaunt habe ich im Verlauf des Jahres festgestellt, dass es immer mehr Bücher wurden und ich meinem eigentlichen Ziel praktisch davon galoppierte. 71 Bücher sind es in 2019 geworden, sogar noch mehr, als im Jahre 2018. Insgesamt habe ich 71 Bücher mit insgesamt 21.614 Seiten gelesen.

Das seitentechnisch kürzeste Buch, dass ich in 2019 gelesen habe ist das 34 Seiten lange Kinderbuch Pick a Pumpkin, in dem es – wie der Titel schon verrät – um Kinder geht, die sich zu Halloween ihre Schnitzkürbisse aussuchen. Ein wirklich wahnsinnig schönes Kinderbuch, das mich nicht nur mit seiner Story, sondern auch mit diesen unfassbar schönen Illustrationen überzeugen konnte.

Mein längstes Buch, mit 912 Seiten, sogar länger als das längste Buch aus 2018, war Queen of Air and Darkness, das von mir sehnlichst erwartete Finale der Dark Artifices Reihe von Cassandra Clare. Mit einem weinenden und einem lachende Auge habe ich mich von dieser neuen Schattenjäger Trilogie verabschiedet. Schade drum, dass wir uns schon wieder verabschieden mussten von einem Team großartiger Charaktere. Aber zum Glück erwarten uns noch ein paar Schattenjäger Geschichten, bevor wir uns für immer verabschieden müssten.

Im Durchschnitt betrugen meine gelesenen Bücher eine Länge von 304 Seiten, mehr als im Jahr 2017, allerdings wieder ein paar Seiten weniger als im Jahr 2018, aber hey, wenn es nicht auf die Größe ankommt, dann doch auch nicht auf die Länge oder?

Ein bisschen überrascht hat mich die Tatsache, dass von meinen gelesenen Büchern 2019 diesmal ein Comic zu den meist gelesenen Büchern auf Goodreads gehört. Ich wusste zwar, dass die SAGA Reihe beliebt ist, doch dass sie sich an solcher Beliebtheit erfreut, wusste ich tatsächlich nicht. Ich mochte diesen Comic auch wahnsinnig gerne. Mögen ist vermutlich noch untertrieben, ich habe es regelrecht geliebt und muss unbedingt bald weiter lesen.

Das “unbeliebteste Buch”, welches tatsächlich bisher nur von mir gelesen bzw. rezensiert wurde ist The Night Before Christmas and other festive Favourites, was eigentlich super schade ist, weil es ein so wunderschönes Kinderbuch ist. Aber vielleicht wird ja Jetzt der ein oder andere auf dieses Schmuckstück aufmerksam und kauft es sich für das nächste Weihnachten. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Über das nachfolgende Ergebnis, das zeigt, welches meiner gelesenen Bücher am höchsten auf Goodreads bewertet wurde, musste ich ein wenig schmunzeln. Wie sollte es auch anders sein, wenn ich die einzige Person bin, die es bewertet hat und dann auch noch mit fünf Sternen?

Meine durchschnittliche Bewertung lag in diesem Jahr übrigens bei 4,2 Sternen, im letzten Jahr bei 4,4 Sternen. Wenn man also nach den Sternen geht, die ich auf Goodreads vergeben habe, war mein Lesejahr 2019 ein wenig schlechter, als 2018.

Die erste Rezension, die ich im Jahre 2019 verfasst habe, gehört zu dem Buch Archibald Finch and the Lost Witches von Michel Guyen, ein Buch, in dessen Geschichte ich mich wahnsinnig verliebt habe, was ihr in meiner Rezension gerne noch einmal nachlesen könnt, wenn ihr möchtet. Meiner Meinung nach handelt es sich um ein Buch, dass es gut und gerne mit dem ersten Teil der Harry Potter Reihe aufnehmen kann. Mir hat es wirklich wahnsinnig gut gefallen, aber überzeugt euch doch einfach selbst.

Auch in diesem Jahr kann ich wieder mit Stolz verkünden, dass ich meine Lesechallenge erfüllt habe und zwar viel besser, als ich anfangs erwartet hatte. Allerdings waren auch einige Kinderbücher dabei, die sich bekanntlich schneller lesen lassen und teilweise auch nicht ganz so lang sind, aber dennoch – ich freue mich, dass ich meine Lesechallenge erfüllt und meine Ziele erreicht habe.

Wie viele Bücher habt ihr in 2019 gelesen? Könnt ihr euch noch daran erinnern, welches das kürzeste, bzw. das längste Buch gewesen ist, das ihr gelesen habt? Oder das Buch, zu dem ihr die erste Rezension geschrieben habt? Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Loading Likes...