Meine 5 Lieblingsspots in New York

In New York, meine große Liebe habe ich euch zum ersten Mal so richtig an meinen Gefühlen für diese Stadt teilhaben lassen. Auch wenn meine Worte nach wie vor dieser großartigen Stadt kaum gerecht werden, zeigt es doch ganz deutlich, dass ich vor vielen Jahren einmal mein Herz an die Stadt, die niemals schläft, verloren habe.

New York und ich, wir gehören irgendwie zusammen. Ich bin für immer verliebt in New York. Es ist so viel, was uns verbindet. Und genau deswegen habe ich euch mal ein paar meiner Lieblingsspots aufgeschrieben, fünf an der Zahl, um genau zu sein. Natürlich hätte diese Liste so viel länger ausfallen können, es gibt so viele Spots in New York, die das Potential haben, ein Lieblingsspot zu sein/werden, wahrscheinlich sind sie es auch alle – für mich jedenfalls – dennoch habe ich mich versucht, auf zumindest vorerst einmal fünf meiner Lieblingsspots zu beschränken.

Serendipity 3

Der Name kommt euch bekannt vor? Vielleicht aus dem Film “Weil es dich gibt“? Ich muss gestehen, auch ich bin erstmals durch den Film auf dieses kleine, gemütliche Restaurant, das sich 225 East 60th Street, zwischen der Second und Third Avenue, befindet, aufmerksam geworden. Nicht nur der Film wurde ganz schnell zu einem meiner absoluten Lieblingsfilme, nein, auch musste ich unbedingt bei meinem nächsten Besuch die weltberühmte Frozen Hot Chocolate probieren. Dieses kleine Restaurant ist gemütlich und kitschig und verfügt über einen ganz besonderen Charme, dem man einfach nicht entkommen kann. Das Essen ist absolut köstlich und wenn ihr die Frozen Hot Chocolate probiert, werdet ihr auf Wolke 7 schweben – versprochen. Da lohnt es sich sogar, ein bisschen in der Schlange zu stehen und zu warten, dass ein Tisch frei wird. Dennoch sollte man so früh wie möglich dort erscheinen, die Schlange erstreckt sich manchmal nämlich um den gesamten Block.

Roosevelt Island

Roosevelt Island ist eine schmale, ca. 60 Hektar große Insel im East River, liegt zwischen den Stadtteilen Manhattan und Queens und gehört noch zum Stadtbezirk Manhattan. Zum ersten Mal dort war ich 2011, als ein Freund mir davon erzählte und mich dort mitnahm zu einem Seriendreh. Besagter Freund ist Schauspieler und während er ein paar Stunden dort am Set verbrachte, habe ich die Insel erkundet, mir einen Cappuccino im dort befindlichen Starbucks gegönnt und es mir anschließend am East River auf einer Wiese gemütlich gemacht, um ein Buch zu lesen. Die Aussicht auf Manhattan ist einfach berauschend, besonders am Abend/in der Nacht hat man hier einen wundervollen Ausblick auf die Stadt, die niemals schläft. Die Insel ist wunderschön und perfekt, um ein wenig zu entspannen. Am besten man nimmt sich eine Picknickdecke mit, etwas zu essen und was zu lesen, dann kann man locker den ganzen Tag dort verbringen und einfach die wunderbare Aussicht genießen.

Park Slope

Park Slope ist ein Stadtteil im Nordwesten von Brooklyn und ist direkt am Prospekt Park gelegen. Park Slope gehört zu den begehrenswertesten Stadteilen in ganz New York. Es gibt dort wunderschöne historische Gebäude, bestbewerteste Restaurants, Bars und jede Menge tolle Shops, einen botanischen Garten, eine Musikakademie, eine Bücherei und natürlich auch den Prospect Park, der vielleicht nicht ganz so groß ist wie der Central Park, aber ebenso wunderschön. Die etwas wohlhabenderen New Yorker Familien zieht es meist nach Park Slope, weil es nicht ganz so stressig ist wie in Manhattan und sich das Großstadtfeeling hier in dieser gemütlichen Nachbarschaft doch etwas verliert, es aber trotzdem ziemlich nah an Manhattan liegt. Ich liebe diese Gegend. Ich könnte hier Stunden spazieren gehen und mir diese wundervolle Architektur ansehen und an all den hübschen Läden vorbei schlendern, um sich dann abends noch einen leckeren Cocktails in einer der vielen Bars zu gönnen.

Manhattan Skyline

Wenn es einen Ausblick gibt, dem ich niemals müde werde, dann ist es definitiv die Manhattan Skyline. Ich kann euch gar nicht sagen, wie oft ich schon oben auf dem Rockefeller Center war oder wie oft ich mit der Staten Island Ferry gefahren bin, nur um einen wunderbaren Blick auf die New Yorker Skyline zu erhaschen. Noch nie habe ich etwas gesehen, was überwältigender ist. Ich persönlich bevorzuge die Aussichtsplattform auf dem Rockefeller Center, da man von dort die Aussicht genießen kann mit Blick auf das Empire State Building, was man natürlich nicht kann, wenn man auf dem Empire State Building drauf steht. Jedes Mal, wenn ich die Rolltreppen nach oben fahre und plötzlich diese riesige, weite Fensterfront vor mir auftaucht mit Blick auf diese absolut großartige Stadt, überkommt mich dieses wahnsinnige Glücksgefühl, dass es unmöglich ist, die Tränen, die in mir aufkeimen, zurückzuhalten. Wenn man mit mir also eine dieser Aussichtsplattformen besucht, muss man davon ausgehen, dass ich die ersten paar Minuten erst einmal für mich brauche, um dieses Gefühl zu verarbeiten. Auf dem One World Trade Center war ich bisher noch nicht, werde es aber bei meinem nächsten Besuch nachholen.

Bleecker-Street

Die Bleecker-Street ist eine meiner Lieblingsstraßen und verläuft durch Greenwich Village, eines der Stadtteile, die es mir ganz besonders angetan haben. Besonders im Sommer oder im Frühling, wenn die Bäume blühen und alles wunderschön grün ist, macht es am meisten Freude, gemütlich durch die Alleen zu schlendern. Das gleiche gilt allerdings auch für den Herbst, wenn die Blätter anfangen, ihre Farben zu ändern und uns auf dem Boden eine Art Teppich ausgelegt wird, den wir entlang laufen können, während wir an den hübschen, kleinen Shops vorbei spazieren, einen Kaffee in einem der süßen Cafés trinken oder aber uns einen Cupcake in der weltberühmten Magnolia Bakery gönnen. Die Townhäuser sind wunderschön mit ihren großen Holztüren und den bunten Feuerleitern; auch hier konnte mich die Architektur absolut überzeugen. Es fühlt sich fast so an, als befände man sich in einer anderen Zeit, wenn man die Bleecker-Street entlang läuft. Ganz in der Nähe übrigens befindet sich auch die Perry Street, in der Fans der Serie Sex and the City ein Foto vor Carrie Bradshaw’s vermeintlichen Apartment schießen können.


Habt ihr auch Lieblingsspots in New York? Ich weiß, die Liste ist endlos lang, doch wenn auch ihr euch auf fünf beschränken müsstet, welche wären es?

Loading Likes...
Tags from the story
, , , ,
More from Ivonne

Highway One | Von Los Angeles nach San Francisco

756 km in knapp 10 Stunden von Los Angeles nach San Francisco....
Read More

4 Comments

  • Hach Ivy, du machst mich fertig 😀
    Ich war ja noch nie in New York und immer, wenn du so tolle Beiträge schreibst würde ich mich am liebsten direkt auf den Weg machen.
    Falls es mal so weit sein sollte nehme ich mir deine Beiträge auf jeden Fall zu Herzen und schaue, was ich davon umsetzen kann.
    Die Fotos sind zauberschön! <3

    Liebe Grüße,
    Nicci

  • Liebe Ivy,
    endlich habe ich Zeit diesen Beitrag von dir zu lesen, dass wollte ich seit Tagen machen!
    Hach, was soll ich sagen? Du verzauberst mich mit deiner intensiven, bedingungslosen und scheinbar unendlichen Liebe zu New York so sehr!

    Bereits dein 1. Beitrag, deine Liebeserklärung an New York, hat mir schier den Atem geraubt, weil er schlichtweg berührend und so intensiv war. Und auch mit diesem Beitrag schaffst du es wieder mich träumerisch dastehen zu lassen. Ich male mir New York so einzigartig, so besonders und so wundervoll vor. Einer meiner größten Wünsche ist es definitiv die Stadt, die niemals schläft, eines Tages besuchen zu können und dann werde ich mir definitiv diesen Beitrag wieder schnappen und deine tollen 5 Orte besuchen. Denn die klingen alleine von deinen Erzählungen und Beschreibungen her absolut sehenswert! Dankeschön dafür <3

    Allerliebste Grüße,
    Alina

    • Liebe Alina,

      ich hoffe sehr, dass du irgendwann in Zukunft New York mal besuchen kannst 🙂 Die Stadt ist einfach einen Besuch wert und ich finde, selbst wenn man die Stadt am Ende nicht so sehr liebt wie ich, jeder sollte New York mal gesehen haben. New York ist einfach ganz speziell 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Ivy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich bin einverstanden