Käme das Buch nicht aus der Feder der wunderbaren Justine Pust, hätte dieses vermutlich nie seinen Weg auf meinem SUB, geschweige denn auf den Stapel meiner gelesenen Bücher gefunden. Ich fühle mich in diesem Genre ja nicht sonderlich gut aufgehoben, sind mir in den letzten Jahren viel zu viele Fehlgriffe untergekommen.