Tagebuch eines AuPairs #2

Von August 2009 bis September 2010 verbrachte ich ein Auslandsjahr als AuPair in den USA. Während dieser Zeit habe ich ein Onlinetagebuch geführt, nicht nur um meine Erlebnisse und Erfahrungen festzuhalten, sondern auch um Familie und Freunde die Möglichkeit zu bieten, an meinen Abenteuern teilzuhaben. Nun habe ich mich dazu entschieden, in regelmäßigen Abständen diese Tagebucheinträge auf. meinem Blog zu veröffentlichen. Finden könnt ihr die Kategorie oben unter dem Reiter “Reisen“.


Und es geht weiter …

Heute war ich den ganzen Morgen mit meinen Eltern unterwegs,  um noch ein paar Dinge für mein AuPair Jahr zu erledigen. Zuerst sind wir zur Kreisverwaltung gefahren, und haben dort meinen Internationalen Führerschein abgeholt, den ich vor Wochen bereits beantragt hatte.

Trotz des Internationalen Führerscheins allerdings, der eigentlich drei Jahre gültig ist, muss ich in New Jersey noch einen amerikanischen Führerschein machen. Ist ja mal wieder typisch, dass ich mir ausgerechnet einen Staat aussuchen muss, in dem das nötig ist. Aber was solls, so ein amerikanischer Führerschein ist sicherlich auch nicht verkehrt, außerdem, wann bekommt man schon mal einen amerikanischen Führerschein? Zum Glück muss ich aber nur die theoretische Prüfung über mich ergehen lassen.

Danach sind wir dann noch zur Verbandsgemeinde gefahren, wo ich bereits zum zweiten Mal mein polizeiliches Führungszeugnis beantragt habe. Vor ein paar Monaten hatte ich das schon einmal beantragen müssen, aber Cultural Care hatte im letzten Brief geschrieben, dass das Führungszeugnis am Tag meiner Ausreise nicht älter als vier Monate sein darf. Also musste ich noch mal eins beantragen. Ich hoffe nur, es kommt auch noch rechtzeitig an.

Danach hat mein Papa dann noch bei der amerikanischen Botschaft angerufen, um einen Termin in Frankfurt zu vereinbaren. Ich bin echt gespannt drauf, wie das dort alles ablaufen wird.

Sämtliche Formulare sind nun auch soweit ausgefüllt. Jetzt fehlt nur noch das Gesundheitszeugnis vom Onkel Doc. Das werde ich dann auch nächste Woche von meinem Hausarzt ausfüllen lassen. Ganz schön viel Arbeit, aber ich bin mir sicher, am Ende wird es sich lohnen. Denn wann geht sonst schon mal der größte Traum in Erfüllung?

Der nächste Eintrag kommt bald …

Loading Likes...
Tags from the story
, ,
More from Ivonne

May the force be with you | 10 Gründe, weshalb ich Star Wars liebe

Es war einmal, vor langer Zeit, in einer weit, weit entfernten Galaxis...
Read More

8 Comments

  • Liebe Ivy,

    ich finde diese neue Kategorie nach wie vor einfach grandios! So so schön, dass du uns Leser an der vermutlich schönsten Zeit deines Lebens teilhaben lässt.

    Das mit dem Amerikanischen Führerschein wusste ich zb nicht mal 😀 Ich dachte Führerschein ist Führerschein. Zum Glück musstest du aber nur die theoretische Prüfung machen. Bist du in Amerika selbst denn viel Auto gefahren? Das war bestimmt super ungewohnt anfangs oder?

    Und ich finde es auch einfach wundervoll zu sehen, dass deine Eltern dich so tatkräftig bei deinem Traum unterstützt haben, sowas ist einfach wunderbar <3

    • Danke dir liebe Alina 🙂 Ja das mit dem Führerschein war gar nicht so einfach haha ich bin drei Mal durchgefallen, weil die da ganz merkwürdige Fragen haben, z. B. wie viel Prozent Alkohol in welchem alkoholischen Getränk ist etc. pp. Beim vierten Mal hat mir die nette Aufseherin dort dann tatsächlich bei ein paar Fragen geholfen 😀

      Und ja, ich bin da sehr viel Auto gefahren, ich musste die Kinder ständig von A nach B bringen. Ich habe dort mein eigenes Auto zur Verfügung gestellt bekommen und durfte damit dann auch für mich irgendwo hin fahren, ins Kino, zum Shoppen, zu Freuden oder sonst wohin 🙂 Ungewohnt war es eigentlich nicht. Ein paar Regeln sind zwar anders aber im Grunde läuft Autofahren da genauso wie hier 🙂

      Liebste Grüße
      Ivy

  • Hallo Ivy,

    super interessant, dass du deine Tagebucheinträge von damals nun mit deinen Lesern teilst. Ich wollte auch immer ein Auslandsjahr machen, habe mich aber doch nie so richtig getraut. In mir steckt anscheinend keine so große Abenteurerin, aber das ist auch okay so 🙂 Umso gespannter bin ich nun auf deine Tagebucheinträge aus deinem Auslandsjahr 🙂

    LG
    Sarah

  • Ivy 🙂

    Der Fortsetzung seines Tagebuches habe ich sehr entgegen gefiebert.
    Es ist wirklich toll deine Erlebnisse nach zu lesen 🙂
    Aber dieser ganze Papierkram ist wirklich ne Menge…..das unterschätzt man total bis es dann soweit ist.

    Ich freu mich schon auf den nächsten Au-pair Beitrag ❤️

    Liebe Grüße Jenny

    • Danke dir liebe Jenny, das freut mich zu hören 🙂

      Papierkram gab es echt ne Menge, noch viel mehr, als ich hier berichte. Ich musste sogar eine Art “Album” basteln mit Fotos von mir und mit Kindern und musste von meinen Erfahrungen und Erlebnissen berichten etc, also eine richtige Bewerbungsmappe musste her, nur etwas umfangreicher als für gewöhnlich. Ich musste Praktika ableisten, mir sämtliche Bescheinigungen von Menschen holen, für die ich schon mal gearbeitet habe etc. pp. Das Jahr der Vorbereitung hat wirklich voller Arbeit gesteckt, aber das hat sich auch gelohnt 🙂

      Liebste Grüße
      Ivy

  • Liebe Ivy, endlich ein neuer Beitrag aus dieser Kategorie!
    Dass du so detailliert schreibst, welche Dokumente man neben seinem Pass braucht, lässt mich an meine Au Pair Zeit zurückdenken. Bevor es losging, hatte ich auch so viel Papierkram zu erledigen. Als ich mich für ein Au Pair Jahr entschied, war mir auch gar nicht bewusst, was für Dokumente und Bescheinigungen man alles braucht 🙂
    Aber es hat dann ja alles noch gut geklappt!
    Ich freue mich schon sehr auf deinen nächsten Beitrag <3
    Alles Liebe,
    Janika

    • Liebe Janika,

      ohja, der Papierkram konnte einem manchmal schon echt auf die Neven gehen. Ich hatte auch echt immer Angst, irgendwas zu vergessen und am Ende nicht einreisen zu dürfen haha Aber am Ende hat sich die Arbeit dann ja doch gelohnt 🙂

      Liebste Grüße
      Ivy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich bin einverstanden