Tagebuch eines AuPairs #6

Von August 2009 bis September 2010 verbrachte ich ein Auslandsjahr als AuPair in den USA. Während dieser Zeit habe ich ein Onlinetagebuch geführt, nicht nur um meine Erlebnisse und Erfahrungen festzuhalten, sondern auch um Familie und Freunde die Möglichkeit zu bieten, an meinen Abenteuern teilzuhaben. Nun habe ich mich dazu entschieden, in regelmäßigen Abständen diese Tagebucheinträge auf. meinem Blog zu veröffentlichen. Finden könnt ihr die Kategorie oben unter dem Reiter “Reisen“.


New York, New York

So wir sind gelandet, nachdem der Flieger bereits eine Stunde Verspätung hatte, da es fünf Passagiere bzw. fünf Gepäckstücke gab, die irgendwie “verdächtigt” waren. Daher wurden diese Passagiere erst mal noch von Board “geworfen” und durch Unwetterwarnungen musste der Pilot auch einen kleinen Umweg fliegen über Grönland und Kanada. Aber jetzt kann ich immer hin sagen, “hey ich war schon mal fast in Kanada.” Ziemlich stressig das Ganze, aber wie man sieht, hab eich es überlebt.

Das Essen im Flieger war ganz okay. Es gab Hühnchen mit Nudeln in Soße und kurz vor der Landung gab es noch einen kleinen Snack in Form einer Teigtasche mit Thunfisch, nicht gerade sehr lecker aber es ging und mir wurde nicht einmal übel. Juhu.

Ansonsten … die AuPair-Schule ist total … scheiße.

Hier ist alles total dreckig … die Zimmer sind unfassbar klein und ich teile mir eines mit vier anderen AuPairs, was überhaupt nicht schlimm wäre, hätten wir nur wenigstens Platz unsere Koffer vernünftig irgendwo hin zu stellen. Naja, die Koffer sind jetzt unsere “Sitzgelegenheiten”. Ich weiß nicht, wie viele Mädels und Jungs wir insgesamt sind aber es gibt so wenige Toiletten und Duschen und alles ist auf dem Gang und nicht gerade sauber, geschweige denn gut zu verschliessen. Wir, d. h. die Mädels auf meinem Zimmer und ich (und auch ein paar andere) haben uns daher angewöhnt, nachts zu duschen etc. Ich kann ohne hin noch nicht wirklich schlafen, Jetlag und so. Ich bin echt so froh, wenn ich endlich bei meiner Gastfamilie bin.

Es gibt einen Computerraum, den wir nutzen können und ich sag euch, die Tastaturen der Computer hier sind auch total scheiße. Es gibt kein Ö, kein Ä … der Bindestrich ist nicht da wo er sein sollte, das @-Zeichen ebenfalls nicht und andere Größen haben die Tasten auch noch. Meckern auf hohem Niveau, ich weiß, haha, aber es ist alles so anders. Selbst die Tastaturen, wie man sieht.

So jetzt haben wir 20 Minuten nach 7:00 Uhr. Zu Hause ist es jetzt kurz nach 01:00 Uhr nachts. Schon verrückt irgendwie … und ich bin so unglaublich müde und kann trotzdem nie schlafen.

Ich hoffe ihr habt mich alle von oben winken sehen.  Vermiss euch alle ganz doll. Heimweh ist nicht so toll. Bis zum nächsten Mal.


Anmerkung: Die ursprüngliche Schreibweise der Ö’s, des ß habe ich korrigiert, da es sich einfach so blöd gelesen hat haha

Loading Likes...
Schlagwörter: , ,

Related Posts

by
Willkommen! Mein Name ist Ivonne, aber alle nennen mich Ivy und ich bin reisebegeistertes Fangirl. Bücher, Filme und Serien beherrschen mein Leben. Wenn ich nicht gerade irgendwo in der realen Welt unterwegs bin, verbringe ich meine Zeit am liebsten auf dem Sofa mit Buch und Katze. Sollte ich dort nicht zu finden sein, bin ich wahrscheinlich gerade als Schattenjäger auf der Jagd nach irgendwelchen Dämonen, trinke in Stars Hollow bei Luke einen Kaffee oder mache gemeinsam mit Emma Swan Storybrooke unsicher.
Previous Post Next Post

Comments

  1. Antworten

    Ohwei, da war dein Start in New York mit der Unterkunft in der Au-Pair-Schule wohl nicht gerade glorreich.. schade, wenn man direkt mit den ‘unschöneren’ Seiten konfrontiert wird. Ich hoffe das hat sich bei deiner Gastfamilie dann geändert =)
    Liebe Grüße

    1. Antworten

      Jaa also diese Schule war echt nicht sonderlich prickelnd haha Es war definitiv eine Erfahrung 😀 In der Familie war es dann viel besser ja, ich hatte wirklich Glück mit meiner Gastfamilie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich bin einverstanden

0 shares

DIe Bloggerin

Willkommen auf meinem Blog!

Willkommen auf meinem Blog!

Willkommen! Mein Name ist Ivonne, aber alle nennen mich Ivy und ich bin reisebegeistertes Fangirl. Bücher, Filme und Serien beherrschen mein Leben. Wenn ich nicht gerade irgendwo in der realen Welt unterwegs bin, verbringe ich meine Zeit am liebsten auf dem Sofa mit Buch und Katze. Sollte ich dort nicht zu finden sein, bin ich wahrscheinlich gerade als Schattenjäger auf der Jagd nach irgendwelchen Dämonen, trinke in Stars Hollow bei Luke einen Kaffee oder mache gemeinsam mit Emma Swan Storybrooke unsicher.
Willkommen auf meinem Blog!

Folge mir auch auf